Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Profil

 
 

Das Nordeuropa-Institut (NI) der Humboldt-Universität zu Berlin ging 1994 aus der Fusion der beiden Skandinavistiken von Humboldt-Universität und Freier Universität hervor. Mit etwa 600 Studierenden, drei Professuren sowie zwei Stiftungsgastprofessuren, Lektoraten für Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch und Schwedisch sowie einem breiten Lehr- und Forschungsprofil ist es eines der größten Skandinavistik-Institute außerhalb Nordeuropas.

Das NI zeichnet sich durch eine im deutschsprachigen Raum einmalige Kombination von vier Teildisziplinen an einem skandinavistischen Institut aus. Skandinavistische Kulturwissenschaft, Neuere skandinavische Literaturen, skandinavistische Mediävistik und skandinavistische Sprachwissenschaft sind durch ein transdisziplinäres kulturwissenschaftliches Konzept in Forschung und Lehre miteinander verbunden. Mit dieser kulturwissenschaftlichen Gesamtorientierung hat das NI eine regionalwissenschaftliche Schwerpunktsetzung, die neben Dänemark, Norwegen, Schweden, Island und Finnland auch die gesamte Ostseeregion berücksichtigt.

Das Nordeuropa-Institut ist ein lebendiges Institut. Gastvorträge, Workshops, Konferenzen, Netzwerke und Kontakte nach Skandinavien und in den gesamten Ostseeraum sowie die Zusammenarbeit mit den Nordischen Botschaften, den deutschen diplomatischen Vertretungen in Nordeuropa und dem Finnland-Institut in Berlin erweitern und bereichern den universitären Alltag. Dazu tragen die schwedische und die norwegische Stiftungsgastprofessur wesentlich bei. Sowohl diesem Profil als auch der Hauptstadtlage ist es zu verdanken, dass sich das Institut als Schnittstelle zwischen Deutschland und Nordeuropa, zwischen Universität und Diplomatie, zwischen Politik, Wirtschaft und Kultur erfolgreich etablieren konnte.  



Das Nordeuropa-Institut

Studium und Lehre

Forschung

Initiativen

Ausblick

NI-Informationsbroschüre im pdf-Format

Struktur des Nordeuropa-Instituts

Der NI-Film