Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Index

Die vier Leistungsnachweise im Grundstudium müssen für Hauptfachstudierende nach Studienordnung § 8 in folgenden Kursen erbracht werden: in der "Einführung in die altisländische Sprache", beim Abschluss des Sprachkurses 3 einer modernen skandinavischen Sprache sowie in zwei Grundkursen in verschiedenen Fachteilen. Nebenfachstudierende erbringen ihre zwei Leistungsnachweise im Sprachkurs 3 einer skandinavischen Sprache sowie in einem Grundkurs (StO § 9), vgl. Anlage 3 "Studienverlaufsempfehlungen Magisterteilstudiengänge Skandinavistik". Bei den Tabellen ist zu beachten, dass es sich in der Tat um Empfehlungen handelt - Abweichungen sind vor allem da möglich (und gegebenenfalls auch sinnvoll), wo entsprechende skandinavische oder sogar altnordische Sprachkenntnisse bereits vor der Aufnahme des Studiums erworben worden sind, die sonst als Voraussetzung für die Teilnahme an bestimmten Kursen erst im Laufe des Studiums anzueignen sind.

Den Abschluss des Grundstudiums bildet eine nicht-kumulative Zwischenprüfung, die im Normalfall nach dem 4. Semester absolviert wird. Voraussetzungen für die Zulassung zur Zwischenprüfung sind entsprechend den "Fachspezifischen Prüfungsbestimmungen" § 3 die beschriebenen Leistungsnachweise sowie der Nachweis über 40 (im Nebenfach (§ 4): 20) belegte SWS.

Im Hauptfach besteht die Zwischenprüfung aus einer dreistündigen Klausur und einer ca. halbstündigen mündlichen Prüfung, im Nebenfach nur aus einer ca. halbstündigen mündlichen Prüfung, in der der Prüfling zu zwei selbstgewählten Themen, die aus einem oder zwei Fachteilen stammen können, und einem dritten Thema, welches mit einer der im Grundstudium besuchten Lehrveranstaltungen korrespondiert, geprüft wird. Zu Details s. Anlage 5 "Durchführungsbestimmungen".

zurück weiter