Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Dänisch, Norwegisch, Schwedisch

Da die Sprachkurse für Studierende ohne Vorkenntnisse grundsätzlich im Wintersemester beginnen, die meisten Lehrveranstaltungen jedoch den erfolgreichen Abschluss von mindestens zwei Sprachkursen voraussetzen, wird dringend empfohlen, das Skandinavistikstudium nicht zum Sommersemester aufzunehmen.

  1. Die Teilnehmerzahl für die Sprachkurse einschl. Phonologie und Grammatik wird auf maximal 30 begrenzt (vgl. Satzung für Studienangelegenheiten der HU, § 16, Abs. 1,3). Zwei Wochen vor Semesterbeginn liegen Einschreiblisten für diese Kurse aus (vor MOS 235).
  2. Studierende, die nicht spätestens in der zweiten Semesterwoche im Kurs erschienen sind oder sich entschuldigt haben, verlieren ihre Berechtigung zur Teilnahme.
  3. Nicht für Skandinavistik immatrikulierte Studierende können nur in die Sprachkurse aufgenommen werden, soweit dies das Platzangebot zulässt. Dabei werden Studierende bevorzugt, die die Studienrelevanz der Sprachausbildung nachweisen (schriftliche Bestätigung durch das "Heimatinstitut").
  4. Nur Studierende, die die Abschlusstests zum SP 1 und zur UE Phonologie bestanden haben, können den SP 2 und die UE Grammatik besuchen. Entsprechend gelten als Teilnahmevoraussetzung für den SP 3 die bestandenen Tests zum SP 2 und zur UE Grammatik.
  5. Die regulären Tests werden am Ende des jeweiligen Kurses geschrieben. Wird ein Test auch im zweiten Versuch (zu Beginn des darauffolgenden Semesters) nicht bestanden, ist der entsprechende Kurs zu wiederholen.
  6. Nur in begründeten Ausnahmefällen sind - nach Rücksprache mit den Lehrenden - über die regulären Termine für die Tests hinaus Einstufungstests möglich (für SP 2: Phonologie und SP 1, für SP 3: Grammatik und SP 2).


    Termine für Einstufungs- und Wiederholungstests
    im Wintersemester

    Dänisch 2: Dienstag, 14. Oktober, 12-14
    Grammatik des Dänischen: Dienstag, 14. Oktober, 14-16

    Norwegisch 2: Mittwoch, 15. Oktober, 10-12
    Grammatik des Norwegischen: Dienstag, 14. Oktober, 14-16

    Schwedisch 2: Mittwoch, 15. Oktober, 10-12
    Grammatik des Schwedischen: Dienstag, 14. Oktober, 12-14

    .Alle Tests werden im Raum MOS 103 geschrieben.

Grundkurse

Voraussetzung für die Teilnahme an den obligatorischen Grundkursen zu den skandinavistischen Fachteilen sind der erfolgreiche Abschluss des SP Spracherwerb 2 sowie der UE Grammatik (oder vergleichbare Sprachkenntnisse). Der in jedem Semester für Studierende des ersten bzw. zweiten Semesters angebotene GK Einführung in Fachverständnis und Arbeitsweisen der Skandinavistik gilt nicht als Grundkurs zu einem Fachteil - diese sind zusätzlich zu besuchen.

Die GK in den Fachteilen Kulturwissenschaft, Neuere Literaturen und Sprachwissenschaft werden in jedem Semester angeboten, der mediävistische Grundkurs jedoch nur im Sommersemester. Eine zusätzliche Voraussetzung für die Teilnahme an diesem GK ist der Leistungsnachweis im SP Einführung ins Altisländische jeweils nur im Wintersemester. Diese Einschränkungen sind bei der Planung des Grundstudiums unbedingt zu berücksichtigen.

SP Ältere Sprachstufen

Der SP Ältere Sprachstufen (obligatorisch für Hauptfachstudierende im Grundstudium) wird nur im Sommersemester angeboten, ist demzufolge im Regelfall in dem Semester zu besuchen, das dem Abschluss des SP Spracherwerb 3 folgt.

Auch die für Studierende des Hauptstudiums obligatorische UE Interskandinavisch wird nur im Sommersemester angeboten.

UE Interskandinavisch

Im Ergebnis einer Evaluation im Sommersemester 2001 wird durch den Dänischlektor ein als "Interskandinavisch"-Kurs ein Dänischkurs angeboten, der für Schwedisch-Studierende obligatorisch, für Norwegisch-Studierende fakultativ ist. Diese für Studierende des Hauptstudiums obligatorische Übung findet nur im Sommersemester statt.

Nach den Evaluationsergebnissen besteht keine Notwendigkeit für weitere Inter-skandinavisch-Kurse zur Verbesserung des Leseverständnisses der jeweils and-ren Sprachen, d. h. die Norwegisch- und Schwedisch-Lektor/innen werden künftig keine spezifischen Interskandinavischkurse anbieten. Den erforderlichen Nachweis erwerben die Studierenden, indem sie eine Veranstaltung in einer anderen skandinavischen Sprache als in ihrer Erstsprache besuchen (z. B. Angebote durch die Gastprofessuren) und dort sprachliche Leistungen erbringen, die durch die Lehrenden zu bescheinigen sind.

UE Methodologie

Die für Hauptfachstudierende im Hauptstudium obligatorische UE Methodologie des Stoffgebietes wird künftig von den Fachteilen Kulturwissenschaft und Neuere skandinavische Literaturen für die Studierenden beider Fachteile gemeinsam angeboten. Die Lehrenden beider Fachteile wechseln sich dabei ab.

Die Übungen in der Sprachwissenschaft und Mediävistik werden jeweils in dreisemestrigem Turnus angeboten. Für die kommenden Semester bedeutet das:

  • Wintersemester 2002/03: Kultur-/Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft
  • Sommersemester 2003: Literatur-/Kulturwissenschaft, Mediävistik
  • Wintersemester 2003/04: Kultur-/Literaturwissenschaft
  • Sommersemester 2004: Literatur-/Kulturwissenschaft, Sprachwissenschaft
  • Wintersemester 2004/05: Kultur-/Literaturwissenschaft, Mediävistik

Kolloquien

Für das Magisterkolloquium, das für Hauptfachstudierende obligatorisch ist, gilt bis auf Weiteres:

In den Fachteilen Kulturwissenschaft und Neuere skandinavische Literaturen wird das Kolloquium zukünftig nur für die Magisterkandidat/innen (und Doktorand/innen) angeboten, die sich in der Phase des Schreibens befinden. Von diesen wird eine regelmäßige Teilnahme sowie die Präsentation ihrer Projekte erwartet.

In der Mediävistik wird das Kolloquium nur noch jedes zweite Semester veranstaltet, in der Sprachwissenschaft soll es künftig abwechselnd von Jurij Kusmenko und Antje Hornscheidt durchgeführt werden.

Exkursion

Eine Exkursion nach Skandinavien, obligatorisch für Hauptfachstudierende im Hauptstudium, findet jeweils im Sommersemester statt. Äquivalenzbescheinigun-gen für sonstige fachbezogene Skandinavienaufenthalte (Studienaufenthalte, Sprachkurse, Praktika usw.) werden durch Tomas Milosch ausgestellt.

SS 2002 Übersicht Lehrveranstaltungen WS 02/03