Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Vorträge von Institutsangehörigen

Johannes Freund | Constanze Gestrich | Jan Hecker-Stampehl | Bernd Henningsen | Helge Høibraaten | Antje Hornscheidt | Hendriette Kliemann-Gesiniger | Lill-Ann Körber | Jurij Kusmenko | Michael Rießler | Elisabeth Scheller | Stefanie von Schnurbein | Carsten Schymik | Kirsten Wechsel | Antje Wischmann |

 

Johannes Freund

  • Open Access als Publikationsstrategie in der Skandinavistik (18. ATDS, Nordeuropa-Institut, Berlin, 18.-21. September)
  • »Ein Fall von Asthma.« Das Schwedenbild bei Bertolt Brecht (Lange Nacht der Wissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin, 9. Juni)

Constanze Gestrich

  • Normalization and 'Othering' in Early Danish Film. The Maharajah and the Melodrama (Georg-Brandes-Skolen, Kopenhagen, 20. Februar)

Jan Hecker-Stampehl

  • Die Universitätsbibliothek Helsinki als Ort der Osteuropaforschung (Heinrich-Heine-Univer¬sität Düsseldorf, 9. Februar)
  • Föderationspläne und Nordenbilder im Zweiten Weltkrieg (Seminar Schweden — Deutschland — Norden. Bilanz und Perspektiven von Forschungsgemeinschaften, Kungliga Vitterhets-, Historie- och Antikvitets-Akademien, Stockholm, 8. November)
zur Auswahl

Bernd Henningsen

  • Die Politik der Nördlichen Dimension (Deutsch-Nordische Parlamentariergruppe, Deutscher Bundestag, Berlin, 22. April)
  • The image of the North in German literature and philosophy (Center for Baltic and East European Studies, Södertörns Högskola, Stockholm, 3. September 2007)
  • Begrüßung (18. ATDS, Nordeuropa-Institut, Berlin, 18. September)
  • The Baltic Sea Region — as Concept and Construction. Basic Facts and Imaginations (Bauhaus-Kolleg, Dessau, 16. Oktober)
  • Marketing BSR Higher Education — The Model of BalticStudyNet (Universität Gdansk, 25. Oktober)
  • Die kulturelle Konstruktion von Forschungsgemeinschaften (Seminar Schweden — Deutschland — Norden. Bilanz und Perspektiven von Forschungsgemeinschaften, Kungliga Vitterhets-, Historie- och Antikvitets-Akademien, Stockholm, 8. November)
  • Marketing BSR Higher Education — The Model of BalticStudyNet (Seminar des Auswärtigen Amtes und der Europa Akademie: The Future of the Baltic Sea Challenges and Opportunities as seen from Germany. Berlin, 5. Dezember)
zur Auswahl

Helge Høibraaten

  • Vergangenheit, die nicht vergehen will: Die medialen Debatten um Gaarder und Grass als Symptome nationaler Erinnerungskultur (Seminar Besatzungsgeschichte als Gegenstand binationaler Verständigung, Museum für Kommunikation, Berlin, 26. Januar)
  • Günter Grass og Jostein Gaarder: to offentlige kontroverser som materiale for studiet av erindringskulturer (Naturwissenschaftlich-Technische Universität Trondheim, 26. Februar))
  • Verdighet (Zentrum für Menschenrechte, Universität Oslo, 5. März)
  • Hegel´s Philosophy of Right: Ethical Life (Institute for Germanics, University of Washington, Seattle, 28. April)
  • Der Norden, der Süden und der Orientalismus (Lange Nacht der Wissenschaften, Berlin, 10. Juni)
  • Carl Schmitt und Henrik Ibsen: Politische Theologie? (Symposium zu Ibsens Kaiser und Galiläer, Humboldt-Universität zu Berlin, 16. Juni)
  • »Liberalisme« og »liberal« i europeisk og amerikansk historie (Civita, Oslo, 13. September)
  • Hva er liberalisme? (Zentrum für Menschenrechte, Universität Oslo, 14. September)
  • Die Himmelsrichtungen als Orientierungsrahmen für Bewegungen der europäischen Neuzeit (18. ATDS, Nordeuropa-Institut, Berlin, 19. September)
  • Hva har Habermas med Kierkegaard å bestille? (Etikkprogrammet, Universität Oslo, 11. November)
zur Auswahl

Antje Hornscheidt

  • Interkulturell kommunikation (Linköpings Universitet, 9. Mai)
  • Intersektionalitet och språk (Örebro Universitet, 10. Mai)
  • Mitgemeint? Ist Sprache Gender diskriminierend, sind es die SprecherInnen oder ist es die Wirklichkeit? (Karl-Franzens-Universität Graz, 4. Juni)
  • Muslim Curry? How religious and ethnic identity categories are stirred up and conflated into each other (Konferenz De/Konstruktionen von Okzidentalismus. Eine geschlechterkritische Intervention in die Herstellung des Eigenen am Anderen, Humboldt-Universität zu Berlin, 22. Juni)
  • Finns det någonting som en svensk kolonialstil? (Jubiläumssymposium der Föreningen för nordisk filologi Text och tal i offentligheten, 19. Oktober)
  • Moderation der Podiumsdiskussion Transreflexionen. Zur Produktivität des Forschens über disziplinäre Grenzen hinaus (Konferenz Impuls — Innovation — Intervention. Gender Studies im Visier, Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der HU Berlin, 26. Oktober)
  • Unbewusste Aufklärung. Sprachanalyse als Analyse des Nicht-Gesagten (Tagung Das Unbewusste als Störung der Wissensordnung und als Antrieb der Wissensproduktion, Humboldt-Universität zu Berlin, 20. November)
  • Critical postcolonial linguistics and the discursive construction of the (post)colonial self (Tagung Wissen, Kreativität und Transformationen von Gesellschaften, Wien, 6.-9. Dezember)

Hendriette Kliemann-Gesiniger

  • Teilnahme an der Round table session The Image of the North mit einem Vortrag Norden från ett europeiskt perspektiv (Nordiska Historikermötet, Reykjavik, 8.-12. August)

Lill-Ann Körber

  • Moa und Harry Martinson (Gastvorlesung in Stefanie von Schnurbeins Vorlesung Frauen — Männer — Literatur, Nordeuropa- Institut, Berlin, 12. Juni)
  • Lesen und Schreiben bei Fredrika Bremer (18. ATDS, Berlin, 21. September)
  • Nakenhet, begär och konstnärskap. Manliga badande i skandinavisk bildkonst 1900-1920 (SWEA — Swedish Women's Educational Association, Berlin, 31. Oktober)
zur Auswahl

Jurij Kusmenko

  • Saami gods for hunt and fishing in the Scandinavian tradition (Konferenz Dialogs with the Viking Age, Vilnius, 11.-13. Oktober)
  • Saami origin of the vowel Balance in Swedish and Norwegian dialects (Berlin, 12.-13. Februar)
  • War der samische Einfluss auf die skandinavischen Sprachen möglich? (18. ATDS, Berlin, 18.-21. September)
  • Samiskt inflytande på nordiska språk. Lingvistiska och kulturvetenskapliga aspekter (Bergen, 12.-14. November)
  • Germanische akzentologische Rekonstruktion von S.D. Kaznelson und der Stufenwechsel im Samischen (Konferenz Tipologija i teorija grammatiki zum 100. Geburtstag von S.D. Kaznelson, St. Petersburg, 27.-30. November)

Michael Rießler

  • Documenting the endangered Kola Saami languages (Department of Finno-Ugrian Studies, University of Helsinki, 22. Mai)
  • Some issues in the description of Kildin Saami phonology and morphology: The fate of preaspiration, palatal and palatalized consonants, diminutives and augmentatives (Department of Finno-Ugrian Studies, University of Helsinki, 23. Mai)
  • Zur Typologie der saamischen Sprachkontakte (18. ATDS, Nordeuropa-Institut, Berlin, 21. September)
  • Issues in Kildin Saami phonology: Preaspiration and palatalization (School of Languages, Linguistics and Cultures, The University of Manchester, 9. Oktober)
  • Documenting the endangered Kola Saami languages (School of Oriental and African Studies, University of London, 10. Oktober)
zur Auswahl

Elisabeth Scheller

  • Minority languages and revitalization: Kola Sámi (Workshop Language and Cultural Rights of Minorities and Indigenous Peoples in Europe, Lovozero/Russische Föderation, 29. August)

Stefanie von Schnurbein

  • Makronen und Fleischbrühe: Figuren des weiblichen Hungers bei Ibsen und Strindberg (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Ringvorlesung des Instituts für Skandinavistik zum 100. Todestag von Henrik Ibsen, 16. Januar)
  • Food, Fashion and Body (Konferenz Literary Inquiry Today: A Norwegian-American Conversation, University of Chicago, 03. Februar)
  • Mythos Vampir. Hungerfiguren bei August Strindberg (Symposion Mythos in Drama und Film Skandinaviens zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Fritz Paul, Georg-August-Universität Göttingen, 13. April)
  • Economies of hunger. Negotiations of disordered eating in 19th and 20th century literature (Keynote-Vortrag auf der Konferenz Food, Media, Gender, Universität Århus, 22. November)
zur Auswahl

Carsten Schymik

  • Was bringt die Ostsee-Kooperation? (Landeszentrale für politische Bildung Bremen, 22. Januar)
  • Warum ist Norwegen nicht Mitglied der EU? (Zentrum für Europäische Integrationsfor-schung, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, 27. Februar)
  • Volksabstimmung als demokratisches Verfassungselement:Norwegen und Deutschland im Vergleich (Henrik-Steffens-Vorlesung, Nordeuropa-Institut, Berlin, 8. Mai)
  • BalticStudyNet. Creating a Brand Image for Baltic Sea Region Higher Education (Seminar From Best Practise to a Baltic Sea Brand, Baltic Development Forum, Timmendorfer Strand, 22. Mai)
  • Nordic Anti-Federalism (Konferenz Northern Europe and the Future of the European Union, Nordeuropa-Institut, Berlin, 15. Oktober)
  • Die Haltung der nordischen Staaten zur Ostsee-Pipeline (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin, 18. Dezember)
zur Auswahl

Kirsten Wechsel

  • Exzess und Autonomie im dänischen Theater des 19. Jahrhunderts (Institut für Literatur- und Kulturforschung der TU Berlin, 06. Februar)
  • Teilnahme am öffentlichen Round-Table-Gespräch Juden in Dänemark im 19. Jahrhundert (Nordeuropa-Institut, 08. Februar)
  • Fascination of the Illegitimate. The Debate about J. L. Heiberg's Vaudevilles (97th Annual Meeting of the Society for the Advancement of Scandinavian Study, Davenport, Iowa/Rock Island, Illinois, 28. April)
  • Hüte, Mützen und Jahrmarktbuden. Die Magie der Dinge im dänischen Theater um 1830 (18. ATDS, Berlin, 19. September)

Antje Wischmann

  • »Walks on the Wild Side«. Zu Herman Bangs Reportagen (Herman-Bang-Symposion, Institut für Nordische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München, 12. Oktober)
zur Auswahl