Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Personelle Veränderungen 2016

  • Lena Rohrbach wurde zum 1. Oktober 2016 als Professorin für skandinavistische Mediävistik berufen, nachdem sie zuvor als Juniorprofessorin tätig war.
  • Muriel Norde wurde im Rahmen des Exzellenzprogramms Freiräume für das Studienjahr 2016/17 zu 50 Prozent von ihren Lehrverpflichtungen freigestellt. Diese 50 Prozent der Professur für Skandinavistik/Sprachwissenschaft vertrat in diesem Zeitraum Lars Erik Zeige.
  • Philipp Bailleu nahm zum Wintersemester 2016 seine Tätigkeit als wissenschatlicehr Mitarbeiter im Fachteil Mediävistik auf.
  • Zum Wintersemester 2016/17 nahm Jana Eder nach ihrer Elternzeit ihre Tätigkeit  als Lektorin für Norwegisch wieder auf. Damit endete die einjährige Vertretung durch Nann Moldskred.
  • Zum Sommersemester 2016 übernahm Katarzyna Mandau-Klomfaß für drei Semester die Vertretung als Leiterin des Informationskontors am Nordeuropa-Institut. Sie trat damit die Nachfolge von Ulrike Temper an.
  • Zum Ende des Wintersemestere 2015/16 endete dei Beschäftigung von Doreen Reinhold als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kulturwissenschaft.


Folgende studentische Mitarbeiter_innen nahmen ihre Tätigkeit auf:

  • Iliyana Braykova (Sprachwissenschaft/Projekt Übergänge, Oktober)
  • Sven Kraus (Henrik-Steffens-Professur, Oktober)
  • Mikhail Lomakin (Sprachwissenschaft, März)
  • Dorothée Schulz-Budick (Erasmus/studentische Studienberatung/Tutorium, April)

 

Folgende studentische Mitarbeiter_innen beendeten ihre Tätigkeit:

  • Fabienne Diergardt (Henrik-Steffens-Professur, September)
  • Marie-Luise Richár (Erasmus/studentische Studienberatung/Tutorium, März)
  • Katharina Müller (Sprachwissenschaft, Februar)