Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Vorträge von Institutsmitarbeiter_innen 2016

 

Jan Hecker-Stampehl

  • Das Nordeuropa-Institut als Netzwerkknoten in der Wissensregion Ostsee
    ► Präsentation
  • Tagung 25 Jahre Ostseeforschung, Akademie Sankelmark/Flensburg, 22. Oktober 2016

Bernd Henningsen

  • »Was ist besser an Schweden als an Dänemark: Die Schweden haben bessere Nachbarn!« Die Einwandererpolitik zweier »Brudervölker« zwischen Inklusion und Exklusion. Ursprung und Aktualität der unterschiedlichen Kulturen
    Universität Köln, Institut für Skandinavistik/Fennistik (ISF), 15. Juni 2016

Muriel Norde

  • Kjempejobber eller kjempe jobber? Sammanskrivning och särskrivning av prefixoid i norska och andra germanska språk
    Universität Oslo, 1. April 2016
  • On borrowing linguistic terminology from other disciplines: parallels or metaphors?
    Plenarvortrag auf der Jahresversammlung der Wiener Sprachgesellschaft, 12. April 2016
  • [mit Chris Ebert]: Clusters of change: An interactive database
    49th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea, University of Napels Frederico II, 31. August 2016
  • The Dutch diminutive as online nominalisation
    49th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea, University of Napels Frederico II, 1. September 2016
  • [mit Kristel Van Goethem]: Expanding the lexicon through debonding. A constructionist perspective
    Expanding the lexicon/Extensions du lexique/Erweiterungen des Lexikons
    , Universität Trier, 17. November 2016
  • Clusters of change. Eine interaktive Datenbank zu Grammatikalisierung, Lexikalisierung und anderen Isierungen
    Universität Mainz, 28. November 2016

Clemens Räthel

  • Ett litterärt mellanland: Aaron Isaac och litteraturens utopiska potential
    Fachtagung der schwedischen Literaturwissenschaft Ämneskonferens i litteraturvetenskap, Universität Karlstad (Schweden), 13. Mai 2016
  • All the world is a stage? Theatre and the (im-)possibilities of otherness in Andersen’s Lucky Peer and Blixen’s The Dreamers
    Konferenz H.C. Andersen and Karen Blixen am Hans-Christian-Andersen-Center, Odense (Dänemark), 20. Januar 2016
  • Dressed for success? (Ver-)Kleidung im Spannungsfeld von (Geschlechts-)Identität und Begehren
    IZfG (Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung) der Universität Greifswald, 26. Mai 2016
  • Gränsland. Ett (judiskt) äventyr mellan Tyskland och Sverige
    IASS-Kongress (International Association for Scandinavian Studies), Universität Groningen (Niederlande), 11. August 2016
  • Verlden känner mig föga eller inte – judiska karaktärer på teaterscenen i Danmark och Norge
    Konferenz Rasisme og antisemttisme i norsk litteratur, Universität Oslo (Norwegen), 22. September 2016
  • Look back in anger! Voices of disease, suffering and death in Jonas Gardell’s Don’t ever wipe tears without gloves (Torka aldrig tårar utan handskar)
    Konferenz Noises And Voices. Languages, Media, The Arts in Nordic Literatures. 4th DINO (Diversity in Nordic Literature) Conference, Universität Turku/Åbo (Finnland), 6. Oktober 2016
  • Could you change the fifth act? Henri Nathansen’s (un-)successful continental reception
    Konferenz Translating Scandinavia. Scandinavian Literature in Italian and German Translation, Danish Academy in Rome (in Zusammenarbeit mit dem Italian Institute for Germanic Studies), Rom (Italien), 21. Oktober 2016
  • Writings on in-betweenness. Henri Nathansen’s oeuvre or: How to write about a writer?
    Workshop Das freie Wort im Norden? Historische, literarische, bildliche, politische und theatralische Begegnungen in der deutschen und nordischen Öffentlichkeit, Humboldt-Universität zu Berlin (in Zusammenarbeit mit der Universität Oslo), 2. Dezember 2016

Lena Rohrbach

  • Fortschreibungen des Rechts. Materiell-philologische Perspektiven auf die isländische Rechtsgeschichte
    Universität Göttingen, 12. Januar 2016
  • Skrift i rommet i norrøn tradisjon
    Universität Oslo, 24. Februar 2016
  • Introduction (zusammen mit Pernille Hermann)
    Tagung Memory and Narrative. Architectural Spaces in Old Norse Tradition, Berlin 10. März 2016
  • Architectures of Heterotopia. The Allthing as Architectural Space in the Old Norse Tradition
    Tagung Memory and Narrative. Architectural Spaces in Old Norse Tradition, Berlin 10. März 2016
  • Schrift und Identität. Administrative Textkulturen im spätmittelalterlichen Norden
    Forschungskolloquium von Prof. Dr. Michael Borgolte, Humboldt-Universität zu Berlin, 3. Mai 2016
  • Die Macht der Ordnung. Retextualisierungen des Rechts im spätmittelalterlichen Skandinavien
    Forum Geisteswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin, 4. Mai 2016
  • Island und die Schrift. Evolutionstheoretische Überlegungen zu einem symbiotischen Verhältnis
    Ausstellungseröffnung Anatomy of Letters, Humboldt-Universität zu Berlin, 10. Mai 2016
  • Postsaga – Protoroman? Eiríkur Laxdal und die (isländische) literarische Tradition
    Universität Basel, 13. Mai 2016
  • Epische Traditionen im nordischen Mittelalter
    Humboldt-Universität zu Berlin, Ringvorlesung Epos, 14. Juni 2016
  • The Textuality of Law. Modes of Rewriting in Late Medieval Icelandic Legal Manuscripts
    Universität Islands, Mittelalterzentrum, 29. September 2016
  • Architectures of Heterotopia. Spatial Perspectives on the Narrativization of the Althing in Old Norse Tradition
    Árni Magnússon Institute for Icelandic Studies, Kolloquium, 7. Oktober 2016

Ralph Tuchtenhagen

  • Colonial and Not Quite so Colonial Undertakings: Comparing Swedish Aspirations in Livonia and New Sweden 1629–1710
    AABS [Association for the Advancement of Baltic Studies] bi-annual conference Global, Glocal, and Local: Distinction and Interconnection in the Baltic States, University of Pennsylvania, Philadelphia (USA), 28. Mai 2016
  • Nya Sverige – Quellen, Historiographie, Erinnerung, Re-enactment
    Kolloquium des Nordeuropa-Instituts der HU Berlin („NI-Stunde“), Berlin, 29. Juni 2016
  • Einleitung und Moderation des Vortrags von Tor Einar Fagerland: Die Nasjonal Samling in Norwegen
    Vortragsreihe Faschismus in Europa (1918–1945) der Stiftung Topographie des Terrors, Berlin, 5. Juli 2016
  • Warum und zu welchem Ende betreibt man Ostseeforschung?
    Podiumsdiskussion mit Bernd Henningsen, Krista Kodres, Lars-Olof Larsson und Ralph Tuchtenhagen. Tagung 25 Jahre Ostseeforschung, veranstaltet von der Academia Baltica (Christian Pletzing), dem Nordeuropa-Institut der HU Berlin (Ralph Tuchtenhagen) und dem Historischen Institut der Universität Tallinn (Karsten Brüggemann), Akademie Sankelmark/Flensburg, 21. Oktober 2016
  • Kick-off-Vortrag zur Tagung 25 Jahre Ostseeforschung
    Veranstaltet von der Academia Baltica (Christian Pletzing), dem Nordeuropa-Institut der HU Berlin (Ralph Tuchtenhagen) und dem Historischen Institut der Universität Tallinn (Karsten Brüggemann), Akademie Sankelmark/Flensburg, 22. Oktober 2016
  • Ostseeforschung an der Universität Hamburg 1990–2015
    Tagung 25 Jahre Ostseeforschung, Akademie Sankelmark/Flensburg, 22. Oktober 2016
  • Deutsche in Helsinki im Spiegel von Reiseberichten des frühen 19. Jahrhunderts
    Tagung Finnen in Berlin, Deutsche in Helsinki – Erfahrungen und Begegnungen aus zwei Jahrhunderten. Nachwuchstagung des Nordeuropa-Instituts und des Finnland-Instituts in Berlin, 10. November 2016