Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut


 
 

Patrick Vonderau:
Bilder vom Norden. Schwedisch-deutsche Filmbeziehungen 1914–1939

Der skandinavische Norden bildete in der Zwischenkriegszeit einen wichtigen Orientierungspunkt filmkultureller und filmwirtschaftlicher Projekte. Das Interesse der Studie gilt den „Vorstellungstatsachen“, die diese Projekte motivierten, teilweise auch der Logik einer ökonomischen und filmpolitischen Ratio zum Trotz. Im Zusammenhang mit Deutschlands Isolierung nach dem Ersten Weltkrieg, der drohenden Übermacht Hollywoods und der nationalsozialistischen Diktatur ließen sich mit solchen Vorstellungen Produktions- und Vertriebsfirmen gründen, Filme gestalten und Propagandamaßnahmen legitimieren. Die Dissertation skizziert eine Motivgeschichte des Nordens in den audiovisuellen Medien seit der Jahrhundertwende, sie arbeitet die filmwirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Ländern in den 20er und 30er Jahren auf, und sie stellt einen einmaligen Quellenfund vor, der das mysteriöse Scheitern von Greta Garbos erstem und einzigem deutschem Großfilmprojekt Die Odaliske von Smolny erhellt.

 

"" Dissertationen am Nordeuropa-Institut