Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

 

Felix Wiesjahn:
"Professor Andersens natt" und die Kunst des Romans

Anhand von Dag Solstads Professor Andersens natt werden verschiedene romantheoretische Konzepte diskutiert; darunter Richard Rortys Entwurf, in dem die moralsteigernden und solidarisierenden Möglichkeiten des Romans im Mittelpunkt stehen. Außerdem werden kleinere Abhandlungen von Milan Kundera und Henry James, als Romancier-Theoretiker, mit einbezogen. Der Primärtext lässt sich auf zweierlei Weise in die Überlegungen einbinden, denn der Protagonist, Professor Pål Andersen, ist einerseits selber Professor für Literatur, andererseits können die Thesen aus den Sekundärtexten am Roman Professor Andersens natt überprüft werden. Die Arbeit hat den Anspruch, sowohl einen Beitrag zur Interpretation von Solstads Text zu liefern, v.a. aber allgemeine und prinzipielle romantheoretische Postulate zu überprüfen.

 

"" Magisterarbeiten im Fachteil Neuere skandinavische Literaturen 2002