Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

 

Ralph Tuchtenhagen
 

Aufsätze ab 2010

  • Nordosteuropa, in: Europäische Geschichte Online (EGO), hg. vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz 2019-04-16. URL: http://www.ieg-ego.eu/tuchtenhagenr-2019-de; URN: urn:nbn:de:0159-2018101505
  • Das Projekt (mit Karsten Brüggemann, Konrad Maier), in: Das Baltikum. Geschichte einer europäischen Region, Bd.1: Von der Vor- und Frühgeschichte bis zum Ende des Mittelalters (hg.v. Ralph Tuchtenhagen, Detlef Henning, Konrad Maier †, Karsten Brüggemann), Stuttgart: Hiersemann Verlag 2018, S. 11-30.
  • Grundzüge (mit Karsten Brüggemann), in: Das Baltikum. Geschichte einer europäischen Region, Bd.1: Von der Vor- und Frühgeschichte bis zum Ende des Mittelalters (hg.v. Ralph Tuchtenhagen, Detlef Henning, Konrad Maier †, Karsten Brüggemann), Stuttgart: Hiersemann Verlag 2018, S. 31-42.
  • Historiographie (mit Karsten Brüggemann), in: Das Baltikum. Geschichte einer europäischen Region, Bd.1: Von der Vor- und Frühgeschichte bis zum Ende des Mittelalters (hg.v. Ralph Tuchtenhagen, Detlef Henning, Konrad Maier †, Karsten Brüggemann), Stuttgart: Hiersemann Verlag 2018, S. 211-223, 423-431.
  • Das Ausscheren Schwedens aus der Kalmarer Union und die Entstehung der neuzeitlichen schwedischen Monarchie unter Gustav I. Vasa, in: „1517“ – was sonst noch geschah. Streifzüge durch das frühe 16. Jahrhundert. Beiträge der „Historischen Tage“ an der Katholischen Akademie in Bayern vom 1. bis 4. Mai 2017, München 2017 (= zur debatte. Sonderheft zur Ausgabe 5/2017), S. 31-34.
  • Das Baltikum in der frühen Neuzeit (16.-18. Jahrhundert), in: Wegweiser zur Geschichte: Baltikum (hg.v. Bernd Lemke), Paderborn etc. 2017, S. 39-49.
  • Semgallen, in: Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (http://ome-lexikon.uni-oldenburg.de/)
  • Adel und Nationalbewegungen im Baltikum um 1900, in: Adel und Nation in der Neuzeit. Hierarchie, Egalität und Loyalität 16.-20. Jahrhundert (hg. v. Martin Wrede, Laurent Bourquin), Ostfildern 2016 (= Beihefte der Francia, hg. v. Deutschen Historischen Institut Paris, 81), S. 293-318.
  • Dominium maris septentrionalis. Anspruch und Wirklichkeit eines gedachten dänischen Großreiches im Zeitalter Christians IV. (1588-1648), in: ene vruntlike tohopesate. Beiträge zur Geschichte Pommerns, des Ostseeraums und der Hanse. Festschrift für Horst Wernicke zum 65. Geburtstag (hg.v. Sonja Birli, Nils Jörn, Christian Peplow, Haik Thomas Porada, Dirk Schleinert), Hamburg 2016, S. 629-646.
  • Von guten alten Zeiten. Schwedische Herrschaft in Estland: Geschichte, Erinnerung – Identität?, in: Staat – Militär – Gesellschaft. Festschrift für Jens E. Olesen zu 65. Geburtstag (hg.v. Robert Oldach, Thomas Wegener Friis), Greifswald 2015 (= Publikationen des Lehrstuhls für Nordische Geschichte 20), S. 341-364.
  • Semgallen, in: Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (http://ome-lexikon.uni-oldenburg.de/).
  • Die schwedische Herrschaft am Oberrhein 1631-1634, in: Zeitschrift für Geschichte des Oberrheins 162 (2014), S. 231-259.
  • Die Kapitulationen von 1710 im Kontext der schwedischen Reichspolitik Ende des 17. Jahrhunderts, in: Die baltischen Kapitulationen von 1710: Kontext – Wirkungen – Interpretation (hg.v. Karsten Brüggemann, Mati Laur, Pärtel Piirimäe), Köln 2014 (= Quellen und Studien zur baltischen Geschichte 23), S. 43-64.
  • Interview: WDR 5 ZeitZeichen: „17. Mai 1814: Norwegen verabschiedet eine eigene Verfassung“ 17.05.2014 (14:46 min). (Interview-Journalistin: Almut Finck). Sendedatum: 17. Mai 2014, 9.05-9.20 Uhr. (Podcast: http://www1.wdr.de/radio/podcasts/wdr3/zeitzeichen244.podcast).
  • Autonomy, Sovereignty, Class Struggle? Motifs of Rioting Finland 1905-6, in: Rethinking the Russian Revolution of 1905: transcultural perspectives (hg.v. Frank Grüner, Franziska Schedewie, Felicitas Fischer von Weikersthal, Susanne Hohler, Raphael Utz), Bloomington/Ind. 2013, S. 197-211.
  • Hamburg als Zentrum der humanwissenschaftlichen Ostseeraumforschung – Ein historischer Grundriss, in: Nordeuropaforum 2012/1–2, S. 43-86 (online: http://edoc.hu-berlin.de/nordeuropaforum/2012-1/tuchtenhagen-ralph-43/PDF/tuchtenhagen.pdf).
  • The Baltic Sea Dimension at the Department of North European Studies, Humboldt University, Berlin, in: Baltic Rim Economies 6 (2012), S. 57 (http://www.utu.fi/fi/yksikot/tse/yksikot/PEI/BRE/Documents/BRE%204-2012%20web.pdf).
  • Religion in Norwegen, in: Handbuch der Religionen der Welt. Bd.1: Amerika und Europa (hg.v. Markus Porsche-Ludwig, Jürgen Bellers), Nordhausen 2012, S. 327-336.
  • Religion in Schweden, in: Handbuch der Religionen der Welt. Bd. 1: Amerika und Europa (hg.v. Markus Porsche-Ludwig, Jürgen Bellers), Nordhausen 2012, S. 383-390.
  • Russische Herrschaftslegitimation und Bilder von den Beherrschten in den russländischen Ostseeprovinzen (Generalouvernements St. Petersburg, Estland, Livland) im 18. Jahrhundert, in: Imperiale Strategien der Macht und kulturelle Wahrnehmungsmuster (16. bis 20. Jahrhundert) (hg.v. Karsten Brüggemann, Bradley Woodworth), Köln 2012 (= Quellen und Studien zur baltischen Geschichte 22), S. 89-110.
  • ... wo das Gute ist so nah. Ansätze einer Heimatbewegung auf Ösel im 19. Jahrhundert, in: Vereinskultur und Zivilgesellschaft in Nordosteuropa. Regionale Spezifik und europäische Zusammenhänge (hg.v. Jörg Hackmann), Wien-Köln-Weimar 2012 (= Quellen und Studien zur baltischen Geschichte 20; Veröffentlichungen der Academia Baltica 2; Veröffentlichungen der Aue-Stiftung 26), S. 251-266.
  • Von den „Skythen“ zu den „Finnen“. Die Entstehung der Völkerkunde Nordosteuropas in der frühen Neuzeit, in: Nation und Sprache in Nordosteuropa im 19. Jahrhundert (hg.v. Konrad Maier), Wiesbaden 2011 (= Veröffentlichungen des Nordost-Instituts 9), S. 31-45.
  • Zwischen Aufklärung und Absolutismus. Staatliche Reformen in den Ostseeprovinzen unter Katharina II., in: Aufklärung im Baltikum. Europäischer Kontext und regionale Besonderheiten (hg.v. Ulrich Kronauer im Auftrag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften), Heidelberg 2011, S. 241-263.
  • Von „Tilsit“ nach „Fredrikshamn“: Der Ostseeraum in der Politik Russlands und Großbritanniens 1807-1809, in: 1809 und die Folgen. Finnland zwischen Schweden, Russland und Deutschland (hg.v. Jan Hecker-Stampehl, Bernd Henningsen, Anna-Maija Mertens, Stephan Michael Schröder), Berlin 2011, S. 23-44.
  • Schwedische Rechtseinflüsse in Est- und Livland im 17. Jahrhundert, in: Baltisch-europäische Rechtsgeschichte und Lexikographie (hg.v. Ulrich Kronauer, Thomas Taterka), Heidelberg 2010 (= Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse), S. 59-82.
  • „Norden“ als frühneuzeitliche Geschichtskonstruktion, in: Facetten des Nordens. Räume, Konstruktionen, Identitäten (hg.v. Jan Hecker-Stampehl, Hendriette Kliemann-Geisinger), Berlin 2010, S. 19-38.
  • "Das gegenwärtig System muss aufgeklärt werden“. Wie preußisch war die schwedische Politik zur Zeit Lovisa Ulrikas (1744-1772)?, in: Vom alten Norden zum neuen Europa: Politische Kultur im Ostseeraum. Festschrift für Bernd Henningsen (hg.v. Jan Hecker-Stampehl, Norbert Götz, Stephan Michael Schröder), Berlin 2010, S. 203-220.
  • Antikerezeption und Herrschaftslegitimation in „Neueuropa“ während der frühen Neuzeit, in: Innovation durch Wissenstransfer in der Frühen Neuzeit (1400-1800) (hg.v. Johann Anselm Steiger, Sandra Pott, Marc Föcking), Amsterdam 2010 (= Chloe. Beiheft zu Daphnis 41), S. 125-160.