Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

Georg-Brandes-Skolen

Projektzeitraum: 2003–2010

Das Nordeuropa-Institut ist seit Sommer 2003 assoziiertes Mitglied der Georg-Brandes-Skole, die am Institut für Skandinavistik und Linguistik an der Universität Kopenhagen angesiedelt ist. Die Forscherschule ist ein vorläufig bis 2010 bewilligtes Programm für DoktorandInnen. Geleitet wurde es bis Februar 2008 von Pil Dahlerup, seither von Lasse Horne Kjældgaard und Jan Rosiek. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf den skandinavischen Literaturen unter besonderer Berücksichtigung neuerer theoretischer, aber auch philologischer Fragestellungen. DoktorandInnen können kostenlos an den Kursen teilnehmen und sich um Gaststipendien bewerben. Lill-Ann Körber ist seit 2005 gewählte Repräsentantin der assoziierten ausländischen Institute im Beirat der Forscherschule und seit Ende 2008 dessen stellvertretende Vorsitzende. Weitere Informationen unter:

http://georgbrandes.hum.ku.dk/