Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Lesungen

 
 
 

Sven Ørnø (Dänemark) - 20. Januar 2000
Der Autor las aus seinem 1997 erschienenen Buch Et andet sted und nahm anschließend zur Kommerzialisierung des Literaturbetriebs in Dänemark Stellung.

Literatur und Musik aus Island - 27. Januar 2000
Konzeption, Moderation, Organisation: Soffía Gunnarsdóttir und Andreas Vollmer
Ort: Schwartzsche Villa, Berlin-Steglitz

Ólafur Haukur Símonarson las aus seinem Roman Gauragangur (Rabauken) und die Schauspieler Viola Livera, Michael Mill, Günter Rüdiger und Martin B. Selow aus dem Drama Bílaverkstæði Badda (Baddis Garage). Dazu spielte die Klarinet-tistin Freyja Gunnlaugsdóttir Musik von Tryggvi Baldvinsson, Páll P. Pálsson und Ási í Bæ.

Isländische Literatur im Schloss Wiepersdorf - 24. September 2000
Lesung von Einar Kárason, Guðbergur Bergsson und Vigdís Grímsdóttir.
Moderation: Soffía Gunnarsdóttir und Andreas Vollmer
Kontinentaldrift - Isländische Literatur- und Filmtage - 2.-8. November 2000

Veranstalter: literaturWERKstatt berlin; mitverantwortlich für Konzeption und Gestaltung: Soffía Gunnarsdóttir und Andreas Vollmer
An vier Abenden mit acht Autorinnen und Autoren wurde ein weites Spektrum der gegenwärtigen literarischen Produktion sichtbar: Neben den "reinen" Literaten unterschiedlichster Stilrichtungen waren auch schreibende Musiker wie bildende Künstler vertreten: Guðbergur Bergsson und Guðrún Eva Mínervudóttir, Vigdís Grímsdóttir und Kristín Ómarsdóttir, Megas uns Sjón, Sigurður Guðmundsson und Hallgrímur Helgason. Im Anschluss an die Literaturtage zeigte das Kino Arsenal sechs neuere isländische Literaturverfilmungen, darunter 101 Reykjavík und den soeben erschienenen Englar alheimsins (Engel des Universums).

Isländische Kinderliteratur - Autorenbesuche
Einar Kárason zeigte seine eher unbekannte Seite, als er am 30. Juli im Rahmen des Seminars zur isländischen Kinder- und Jugendliteratur aus seinem Buch Didda dojojong og Dúi dúgnaskítur las. Dagegen ist Guðrún Helgadóttir die profilierteste Vertreterin dieses Bereichs; sie besuchte am 29. November den Isländisch-Kurs zu Lesung und Gespräch.