Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Magisterarbeiten 2007 inkl. Nachtrag 2006

Kulturwissenschaft

  • Sonja Baláz: Eine Nation — eine Sprache — eine Kultur? Sprachpolitik im Nation-Building Estlands (Bernd Henningsen)
  • Marit Bergner: Ins gelobte Land: Die mittelschwedische Amerikaemigration im 19. Jahrhundert. Ursachenforschung anhand von Amerikabriefen (Reinhold Wulff, Uwe Puschner/FU)
  • Andrea Bresemann: Der Idstedt-Löwe. Neukontextuierung eines umstrittenen Denkmals (Bernd Henningsen, Antje Wischmann)
  • Johannes Freund: Ein Fall von Asthma? Bertolt Brecht im schwedischen Neutralitätsdiskurs gelesen (Frank Hörnigk/Inst. für dt. Lit., Bernd Henningsen)
  • Viola Goertz: Ausstellungen zeitgenössischer Kunst aus Nordeuropa. Eine Analyse von drei Gesamtausstellungen 2000 und 2004 im Hinblick auf Konstruktionen vom >Norden< in der zeitgenössischen Kunst Nordeuropas (Ante Wischmann, Harold Hammer-Schenk/FU)
  • Katrin Hesse: »Er ist gar nicht tot, er schläft ja nur!« — Die Darstellung des Todes im deutschen und schwedischen Bilderbuch (Rüdiger Steinlein/Inst. für dt. Lit., Antje Wischmann)
  • Miriam Horn: Vertraute Fremde. Zum Verhältnis von Saamen und Skandinaviern in altwestnordischer Prosa (Jurij Kusmenko, Reinhold Wulff)
  • Anna Klodt: Nationalfeiern in Þingvellir — zur Konstruktion der isländischen Identität (Stephan Michael Schröder, Antje Wischmann)
  • Peer Krumrey: Östen Undén und Schwedens sicherheitspolitische Positionierung 1945-1949 (Bernd Henningsen)
  • Folke Lehr: Schwedens Außenpolitik im Zweiten Weltkrieg. Mitte Dezember 1939 bis zum 8. Juni 1940 (Bernd Henningsen, Reinhold Wulff)
  • Jens Neumann: Norwegische Sprach(en)politik heute: Kampf gegen das Englische oder Selbstbehauptung (Sten Berglund, Helge Høibraaten)
  • Astrid Pahl: Reisewege zur Erkundung des Nordens. Untersuchung norrländischer Reisebedingungen im 18. Jahrhundert anhand zeitgenössischer Reiseberichte (Reinhold Wulff, Antje Wischmann)
  • Michael Penk: Die britische Okkupation Islands im Zweiten Weltkrieg. Untersuchung zur Entwicklung und zum Charakter der britischen Islandpolitik, 1939-1941 (Bernd Henningsen)
  • Ann-Judith Rabenschlag: Für Rasse und Volksheim. Bevölkerungspolitische Konzepte von Rassenbiologie und sozialer Ingenieurskunst in Schweden in der Zwischenkriegszeit — Brüche und Kontinuitäten (Bernd Henningsen)
  • Mary-Ann Ritter: Die Reformation in Finnland — Entstehung, Verlauf, Wirkung: Mit besonderer Betonung auf die kulturgeschichtliche Verbindung zwischen Finnland und Deutschland (Sten Berglund)
  • Anna Sagerer: Neues Wohnen in der Stockholmer City. Voraussetzungen und Ausprägung (Marlies Schulz/Geografie, Antje Wischmann)
  • Magdalena Schönweitz: Grenzüberschreitende politische Institutionenbildung in der Ostseeregion. Das Öresundkomitee (Bernd Henningsen)
  • Jan Steeger: Sphären des Wir: Hans Skjervheims Entdeckung der Kommunikationsgemeinschaft (Helge Høibraaten)
  • Frithjof Reinhard Timm: Kirchlich-politische Interdependenzen in der norwegischen Nationalismusdebatte bis 1905. Rolle und Position der Kirche in der Nationalismusentwicklung in Norwegen am Beispiel der theologischen Zeitschrift For Kirke og Kultur (Helge Høibraaten, Antje Wischmann)
  • Rocco Walter: Den Einzelnen denken — Kierkegaard und Ibsen (Bernd Henningsen, Helge Høibraaten)
  • Undine Zimmer: »Vi är de andra är ni.« Versuch einer strategischen ReSignifizierung von >svenskhet< in Gringo — Sveriges Svenskaste Tidning (Antje Wischmann, Antje Hornscheidt)
linie

Linguistik

  • Hanna Acke: ReProduktion von Wissen in einsprachigen schwedischen Wörterbüchern (Antje Hornscheidt)
  • Tatjana Butzek: Eine Diskursanalyse zur Berichterstattung über die >Tsunamikatastrophe< 2004 in Svenska Dagbladet. »De många, många svenskar som varit här och som älskat Phi Phi Don […].« Zu Konstruktionen schwedischer nationaler Identität (Antje Hornscheidt)
  • Kornelia Nespital: Universalgrammatische Theorien im Vergleich. Die Quelle des Transfers in der Fundamental Difference Hypothesis und im Full Transfer/Full Access Model beim L2- und L3-Erwerb (Antje Hornscheidt)
  • Anne Rübsam: Revitalisierung bedrohter Sprachen: Die kvenische Minderheit in Nord-Norwegen (Jurij Kusmenko; Reinhold Wulff)
  • Tim Tigges: »Så de forteller vitser om oss.« Zur Konstruktion und Dekonstruktion von Klischeevorstellungen über Migrantinnen in norwegischen Comic-Strips (Antje Hornscheidt, Antje Wischmann)
linie

Literaturwissenschaft

  • Wibke Backhaus: Männlichkeitsentwürfe im Extrembergsteigen — Bergsteigerreiseberichte vom Nanga Parbat (Stefanie von Schnurbein)
  • Marita Becker: Jüdische Elemente im Werk von Oscar Levertin (Stefanie von Schnurbein, Antje Wischmann)
  • Florian Brandenburg: Konstruktion und Dekonstruktion antisemitischer Denkfiguren im Dänemark des 19. Jahrhunderts (Stefanie von Schnurbein, Antje Wischmann)
  • Ulrike Liersch: Das Motiv der lesenden Frau in der skandinavischen Malerei 1880-1900 (Stefanie von Schnurbein, Antje Wischmann)
  • Jana Mohnike: Die Darstellung der Fremde im Tivoli Avisen (1844-46) (Stefanie von Schnurbein, Antje Wischmann)
  • Alexandra Petrovic: Die letzte Heroine. Clara Zieglers (Selbst)Inszenierungen (Stefanie von Schnurbein)

  Die komplette Liste der Abschlussarbeiten seit 1994