Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Informationskontor

 
 
 

Eine der größten und zeitaufwändigsten Aufgaben begann im September mit der Umstellung der gesamten Homepage des Nordeuropa-Institutes auf ein Content-Management-System, welches auf den Namen »Plone« hört und der Corporate Identity der HU Berlin angepasst ist. Riesige Datenmengen, ca. 15.000 Seiten, müssen in das neue System migriert und einzeln angepasst werden. Hierbei sind zahlreiche Umstrukturierungen und Veränderungen vorzunehmen, um die bisherigen Seiten an die Vorgaben des Content-Management-Systems anzupassen, ohne dabei den Charakter der bisherigen NI-Homepage zu verlieren. Emira Koussa, eine studentische Mitarbeiterin, unterstützte uns die ersten drei Monate und koordinierte die Zusammenarbeit mit dem CMS. Im Februar 2010 soll die überarbeitete Homepage dann unter folgender Adresse ans »Netz« gehen:

http://www.ni.hu-berlin.de/
Die Homepage des Nordeuropa-Institutes…
 
… bis 2009

 
… im Plone-Portal (1.Entwurf Okt. 2009)

ni_plone_kl.jpg
     

Auch in diesem Jahr fanden wieder zahlreiche Veranstaltungen am Nordeuropa-Institut statt, welche auf der virtuellen Pinnwand dokumentiert wurden. Das Nordeuropa-Institut musste sich von Helge Høibraaten, dem norwegischen Gastprofessor, verabschieden und konnte gleichzeitig zehn Jahre Henrik-Steffens-Stiftungs-Professur feiern. Die Lange Nacht der Wissenschaften 2009 war ein großer Erfolg. Christian Brath, unser fleißiger studentischer Mitarbeiter, verließ uns nach einer rauschenden Midsommarnacht, und David Klemm trat in seine Fußstapfen. Sveriges Radio kam zu Besuch, und man kann die Bilder der diesjährigen Öresund-Exkursion auf der Pinnwand bestaunen.

http://www2.hu-berlin.de/ni/noe/pinnwand/pinne/pinne.html