Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Personelle Veränderungen

  • Lena Rohrbach ist seit dem Sommersemester 2009 Juniorprofessorin für Skandinavistische Mediävistik am Nordeuropa-Institut.
  • Seit dem Wintersemester 2009/10 ist der Historiker Ralph Tuchtenhagen neuer Inhaber der Professur für Skandinavistik/Kulturwissenschaft.
  • Die Historikerin Jorunn Sem Fure von der Universität Oslo ist seit dem Sommersemester 2009 Henrik-Steffens-Stiftungsgastprofessorin und damit Nachfolgerin von Helge Høibraaten, der nach viereinhalb Jahren erfolgreichen Wirkens in Berlin wieder nach Norwegen zurückkehrte.
  • Im Studienjahr 2009/10 ist Jana Eder Ko-Norwegisch-Lektorin (1/3-Stelle) am Nordeuropa-Institut.
  • Katharina Pohl (Mai 2008 bis März 2009) und Hanna Acke (Februar–März 2009) arbeiten vertretungsweise für Katrin Hecker als Koordinatorinnen für das Erasmus-Mundus-Projekt BalticStudyNet.
  • Gastforscherinnen und Gastforscher:
    Charlotta Brylla, Postdoc-Stipendiatin des Jubiläumsfonds der schwedischen Reichsbank, Södertörns högskola/Stockholms universitet (seit 2007) – Amelie Björck, Literaturwissenschaftlerin an der Universität Lund (Februar– Mai 2009) – Páll Björnsson, Historiker an der Universität Akureyri (Februar–Juli 2009) – Tove Bull, Sprachwissenschaftlerin an der Universität Tromsø (Oktober 2008–Januar 2009) – Anu Karjalainen, Linguistin der Univer-sität Jyväskyla – Siri Hempel Lindøe, Universität Agder, Institut für nordische und Medien-studien (Januar–Juni 2009) – Øystein Lundestad, Philosoph an der NTNU Trondheim (seit September 2009) – Daniel Pedersen, Literaturwissenschaftler an der Universität Stockholm (Januar–Juni 2009) – Fredrik Persson, Historiker der Universität Lund (seit Februar 2009) – Matilda Svensson, Doktorandin in Geschichte/ Kulturanalyse, Hochschule Malmö (August 2008–Februar 2009) – Dag Stenvoll, Politikwissenschaftler am Rokkansenteret der Universität Bergen (April–Juni 2009)
  • Folgende studentische MitarbeiterInnen nahmen ihre Tätigkeit auf:
    Philipp Bailleu (Mediävistik, Oktober) – David Klemm (Informationskontor, August) – Emira Koussa (Informationskontor, Oktober–Dezember) – Juliane Metzner-Kläring (BalticStudyNet, September) – Jérôme Rickmann (Masterplan Tutorien, Oktober) – Anne Rietschel (Mediävistik, September) – Anne Rohloff (Ostsee-Masterstudiengang, August–Dezember) – Julia Szymetzko (Dag-Hammarskjöld-Professur, April) – Clemens Weiß (Kulturwissenschaft, Januar)
  • Folgende PraktikantInnen arbeiteten am Institut: Kathrin Bißwanger (Lange Nacht der Wissenschaften, seit Dezember 2009) – Anna Henker (Lange Nacht der Wissenschaften, Dezember 2008–Juni 2009) – Kalle Vilppula (Finnisch-Lektorat, April–Juni, finanziert durch CIMO, Finnland)
  • Folgende studentische MitarbeiterInnen beendeten ihre Tätigkeit am Institut: Christian Brath (Informationskontor) – Vanessa Isenmann (Ostsee-Kolleg) – Paul Metzner (Dag-Hammarskjöld-Professur) – Juliane Metzner-Kläring (Kulturwissenschaft) – Lisa Timmermann (Mediävistik)