Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Wissenschaftliche Projekte

 
 
 

Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V. - FOR:N

ostsee.jpgDas Berliner Ostsee-Kolleg (Baltic Sea School) ist eine einzigartige Einrichtung innerhalb der deutschen Hochschullandschaft. Angesiedelt am Nordeuropa-Institut und vernetzt mit Partnerhochschulen aus allen Ländern der Region bündelt es ein breites Spektrum interdisziplinärer Studien- und Forschungsmöglichkeiten mit thematischem Bezug zur Ostseeregion.
Das Ostsee-Kolleg entstand im Jahr 2001 zunächst in Form eines auf vier Jahre befristeten Programms zum Aufbau eines »Internationalen Qualitätsnetzwerkes« (IQN) für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft in der Ostseeregion. Das Kolleg ergänzte das bereits im Jahr zuvor gestartete Forschungs- und Austauschprogramm The Baltic Sea Area Studies: Northern Dimension of Europe oder kurz: BaltSeaNet (siehe Jahresberichte 2001–2004).
Beide Projekte wurden Ende 2004 abgeschlossen, der Name Ostsee-Kolleg hingegen wird als institutionelle Bezeichnung weitergeführt. Er steht nun für die weitere inhaltliche Ausrichtung auf den Ostseeraum. Unter dem ›Dach‹ Ostsee-Kolleg werden verschiedene Aktivitäten mit Bezug auf die Region gebündelt.
Darüber hinaus beteiligt sich das Ostsee-Kolleg am internationalen Masterstudiengang Baltic Sea Region Studies. Im Herbst 2010 wurde dieses englischsprachige Programm für Austauschstudierende von vier Partneruniversitäten im Ostseeraum (Turku, Tartu, Riga, Kaunas) bereits zum vierten Mal durchgeführt. Die Finanzierung erfolgte aus Mitteln des Auswärtigen Amtes und des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes. Das Ostsee-Kolleg setzt damit seine Bemühungen fort, den Masterstudiengang Baltic Sea Region Studies auch an der Humboldt-Universität einzuführen.