Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

 

Anke Schwalm:
Thor Heyerdahl - Konstruktion und Rezeption eines Nationalhelden

Anhand von Artikeln der norwegischen Tagespresse vom Ende der vierziger und Beginn der fünfziger Jahre sowie vom Ende der neunziger Jahre wird die Wahrnehmung und Darstellung Thor Heyerdahls als (National-)Held in seinem Heimatland untersucht. Dabei werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Rezeption seiner Person zwischen den genannten Zeiträumen aufgezeigt und mögliche Ursachen für erfolgte Veränderungen angesprochen. Dies geschieht vor dem jeweiligen historischen Hintergrund. Die Einordnung der beiden Zeitspannen in das Leben Heyerdahls und ihre Bedeutung erfolgt in einer kurzen Biographie. Abschließend wird ein Ausblick auf die (wissenschaftliche) Bedeutung und die internationale Wahrnehmung Heyerdahls gegeben.

 

"" Magisterarbeiten im Fachteil Kulturwissenschaft 2000