Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

 

Eva Fetscher:
100 Jahre norwegische Engagementpolitik: Kann ein Kleinstaat eine moralische Großmacht sein?

100 Jahre norwegische Engagementpolitik werden durch die zentrale Frage, ob ein Kleinstaat eine moralische Großmacht sein kann, untersucht und analysiert. Seit 1905 bis heute setzt sich Norwegen, innerhalb bestimmter Nischen der internationalen Beziehungen, für die Förderung des moralisch Gerechten und Richtigen als Norm Entrepreneur ein. Dieses außenpolitische Ziel ist ferner ideal- und realpolitisch motiviert. So gewinnt Norwegen als Kleinstaat, der sich mehr als große Staaten in sicherheits- und wirtschaftspolitischer Interdependenz zur Außenwelt befindet, an Anerkennung, und seit den 90er Jahren vermehrt an Zugang und Einfluss in der internationalen Arena. Zugleich wird das Profil der moralischen Großmacht durch andere außenpolitische Traditionen, die Norwegens Eigeninteressen oft in besonders ausgeprägtem Maß schützen, geschmälert aber nicht aufgehoben.

 

"" Magisterarbeiten im Fachteil Kulturwissenschaft 2005