Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

 

Gesine Keßler:
Die Volksabstimmung 1920. Der Kampf um Nordschleswig in der politischen Propaganda

Das Ziel der Arbeit bestand darin, den Nachweis zu führen, wie nationale Vorstellungen durch Werbe- und Propagandamaterial für die Volksabstimmung von 1920 zwischen Dänemark und Deutschland beeinflußt wurden. Dafür war es notwendig, folgende theoretische Grundlagen zu erarbeiten: Darstellung jener historischen Ereignisse, die zur Volksabstimmung von 1920 führten, eine Klärung des Nationenbegriffes, die Erarbeitung der Grundzüge der nationalen Bewegungen in Dänemark und Deutschland und die Begriffsklärung des politischen Plakats und Symbols. Anhand der Tiefenanalyse der verwendeten Symbole von sechs ausgesuchten Abstimmungsplakaten konnte die These, Symbole konstruieren einen 'nationalen Glauben', verifiziert werden.

 

"" Magisterarbeiten im Fachteil Kulturwissenschaft 2000