Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

 

Sascha Becker:
Die norwegische Arbeiterbewegung und die „deutsche Frage”

Die Arbeit setzt sich mit den unterschiedlichen Haltungen zur "deutschen Frage" bzw. zu den beiden deutschen Staaten innerhalb der norwegischen Arbeiterbewegung auseinander.
Behandelt wird der Zeitabschnitt von der Gründung der beiden deutschen Staaten im Jahre 1949 bis zum Jahre 1973, in dem Norwegen die DDR diplomatisch anerkannte. An Hand von Zeitungsartikeln aus den Presseorganen der norwegischen Arbeiterbewegung aus den fünfziger und sechziger Jahren, Protokollen der Landesversammlungen der Arbeiterparteien in Norwegen und Sekundärliteratur wird analysiert, welche unterschiedlichen Sichtweisen auf die so genannte deutsche Frage es innerhalb der norwegischen Arbeiterbewegung gab, die bei ihrer Entstehung Mitte des 19. Jahrhunderts erheblich von der deutschen Arbeiterbewegung beeinflusst worden war. Außerdem wird untersucht, inwieweit diese unterschiedlichen Sichtweisen zur Spaltung der norwegischen Arbeiterbewegung zu Beginn der sechziger Jahre beigetragen haben.

 

left.gif Magisterarbeiten im Fachteil Kulturwissenschaft 2009