Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Dänisch

Teilnahmebedingungen
Termine für Einstufungs-/Wiederholungstests Dänisch:
Dänisch 2: Montag, 14. Oktober, 12-14
Grammatik des Dänischen: Dienstag, 15. Oktober, 10-12
Die Tests werden im Raum MOS 103 geschrieben.

Dänisch: Spracherwerb 1 HANS CHRISTIAN HJORT
SP 52 255 Mo 14-16/
Fr 14-16
MOS 103/
MOS 101
 

Der Kurs vermittelt elementare Kenntnisse der Phonologie (hier: ad hoc-Kenntnisse, dafür im Phonologiekurs systematische), Morphologie und Syntax des Dänischen auf der Basis eines Grundwortschatzes von ca. 1.000 Wörtern. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer kommunikativen Kompetenz, d. h., das Verstehen geschriebener und gesprochener dänischer Texte wird gleich hoch bewertet, und die Kenntnis (in etwa = die "abstrakte" Beherrschung) der elementaren phonologischen, morphologischen und syntaktischen Regeln wird durch allerlei (simulierte) situationsgebundene Übungen (z. B. "Wie spät ist es?" - Standardfassung, Varianten (diejenigen, die in verschiedenen Situationen für das Gelingen der Kommunikation wichtig sind/sein können) aktiviert.

Teilnahmehinweise: An diesem Kurs können max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab 1. Oktober vor Raum 235).
Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.
Insgesamt müssen Fachstudierende im Grundstudium in den ersten drei Semestern mit einem Zeitaufwand von jeweils ca. 15 Stunden pro Woche für den Spracherwerb rechnen (6 Stunden Sprachkurse, ca. 6 Stunden Vorbereitung, ca. 3 Stunden Nachbereitung).

Lehrbücher: Bostrup, Lise: Aktivt dansk. En begynderbog i dansk for udenlandske studerende. København 1988. - Bostrup, Lise: Aktivt dansk. Grammatik und Wortschatz für Anfänger. København 1989. - Solberg, Niels: Velkommen til Danmark.

Phonologie des Dänischen HANS CHRISTIAN HJORT
UE 52 256 Mi 12-14 MOS 103  

Der Zweck der Übung ist die Verbesserung des Hörverständnisses von Dänischlernenden im ersten Semester. Deshalb nehmen Übungen zum Verhältnis Graphem-Phonem (Allograph-Allophon) einen großen Teil der Zeit in Anspruch. Diese Übungen beinhalten im wesentlichen das Schreiben gesprochener Texte und das Vorlesen geschriebener Texte. Im Laufe der Übung werden im segmentalen Bereich die dänischen Monophthonge, Diphthonge, Halbvokale und Konsonanten, im suprasegmentalen Bereich der Akzent, der Stoßton und die Intonation systematisch behandelt. Die wichtigsten Assimilations- und Reduktionserscheinungen, ohne deren Kenntnis Ausländer(innen) kein dänisches Gespräch verstehen, werden ebenfalls erörtert.

Teilnahmehinweise: An diesem Kurs können max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab 1. Oktober vor Raum 235). - Der Kurs wird mit einem schriftlichen und mündlichen Test abgeschlossen.

Literatur:
(a) Grundbegriffe: Bußmann, Hadumod: Lexikon der Sprachwissenschaft. (2. Aufl., Stuttgart, 1990). - Schubiger, Maria: Einführung in die Phonetik. (2. Aufl., Berlin-New York, 1977). - Heger, Steffen: Sprog og lyd. Elementær dansk fonetik. (Kbh., 1981 u. spätere Aufl.). - Thorsen, Nina u. Oluf: Fonetik for sprogstuderende (3. Ausg., 5. Aufl., Kbh., 1982). -
(b) Ständige Übungslektüre: Zwei vom Dozenten verfasste Kompendien.

Dänisch: Spracherwerb 3 HANS CHRISTIAN HJORT
SP 52 257 Di 14-16/
Fr 12-14
MOS 103  

In diesem Kurs werden sowohl moderne Lehrbuchtexte mit Übungen als auch ältere literarische und philosophische und moderne fachspezifische Texte - sprachwissenschaftliche, literaturwissenschaftliche und historische - gelesen. Darüber hinaus sind Hör- und Leseverständnisübungen, Übersetzungen aus dem Deutschen ins Dänische und umgekehrt, Synonym- und Antonymübungen sowie unvollständige Texte, die von den Studierenden zu ergänzen sind, wichtige Bestandteile der Arbeit im Kurs.

Teilnahmevoraussetzungen: Dänischkenntnisse entsprechend erfolgreich absolvierten SP Dänisch 1 und 2, erfolgreiche Teilnahme an der UE Phonologie des Dänischen und an der UE Grammatik des Dänischen.

Leistungsnachweis: Aktive Teilnahme, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung.

Hinweis: An der Tür meines Dienstzimmers ist eine Liste aller Texte ausgehängt, die im Kurs gelesen werden. Diese Texte können in "Copy Clara", Dorotheenstr. 90, kopiert werden.

Übersetzen nichtfiktionaler Texte HANS CHRISTIAN HJORT
UE 52 258 Mo 12-14 MOS 110  

At oversætte sagprosatekster forlanger i endnu højere grad end ved oversættelse af fiktionstekster en række kvalifikationer af oversætteren. Hun/han skal ikke kun kende udgangs- og målsproget så godt som muligt, men også kende de specifikke krav, som hver enkelt tekstart/genre stiller. Tit er der genrespecifikke konventioner i målsproget, der er ukendte i udgangssproget, og vice versa. Følgende tekstarter tænkes inddraget: forretningskorrespondance; juridiske tekster; videnskabelige tekster (ikke fra filologiske fag); reklametekster; madopskrifter; offentlige myndigheders kommunikation med borgerne; hospitalers instruktioner til stationære patienter.

Teilnahmevoraussetzungen bzw. -hinweise: Deltagernes og mit udbytte af øvelsen er helt afhængigt af alles indsats. Vi skal oversætte en tekst pr. uge, pr. tekstsort to tekster, én fra hvert sprog. Deltagerne er meget velkomne til at komme med tekstforslag.

Forudsætningerne for at deltage i denne øvelse med succes, d.v.s., få en "Schein", er danskkundskaber svarende til SP Dänisch 3 og regelmæssig, aktiv deltagelse.

Literatur: Fluck, Hans-R.: Fachsprachen. 3. erw. Aufl., Tübingen, 1985. - Hönig, Hans G. u. Paul Kussmaul: Strategie der Übersetzung. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. 2. Aufl., Darmstadt, 1984. - Koller, Werner: Einführung in die Übersetzungswissenschaft. 4. Aufl., Heidelberg, Wiesbaden, 1992. - Viggo Hjørnager Pedersen u. Niels Krogh-Hansen (Hg.): Oversættelseshåndbogen, København, 1994.

Lektüre und Analyse nichtfiktionaler Texte HANS CHRISTIAN HJORT
UE 52 259 Mi 14-16 MOS 110  

I næsten alle håndbøger om effektiv opgaveskrivning og forberedende læsning af primær- og sekundærlitteratur til samme og til eksamener går klagerne over, at de fleste studerende ikke har adækvate læseteknikker, igen og igen. Typisk læser de for langsomt og for meget og er bange for at læse hurtigt og selektivt. Når teksterne oven i købet er på "udenlandsk", forfalder nogle (kun de studerende?) til at springe dem over og i stedet vælge at læse en bog eller artikel på modersmålet om samme emne, selv om de ved, at de eksisterende tysksprogede tekster om emnet er sekundære eller tertiære i forhold til de "kanoniserede" tekster. I denne øvelse prøver vi ud fra danske tekster om udvalgte emner at optræne evnen til at læse hurtigere og mere målrettet. Der tilbydes en gennemgang af de syntaktiske og semantiske elementer, der i dansk markerer, at en tekst tager forbehold/er hypotetisk. Hvordan ser man, at en tekst er videnskabelig og objektivitetssøgende? Hvordan ser fagterminologien ud på dansk i mit fag? Teksterne vælges fra historie, økonomi, politik og antropologi. Deltagerne er velkomne til at foreslå emner og tekster.

Teilnahmevoraussetzung: Leistungsnachweis SP Dänisch 3.

Literatur: Rienecker, Lotte u. Peter Stray Jørgensen: Den gode opgave - opgaveskrivning på videregående uddannelser. 2. opl., Frederiksberg 2001.

En reader med tekster og opgaver vil stå til rådighed i biblioteket ca. 1. 10. 2002.

FINNISCH

Finnisch: Spracherwerb 1 EVA BUCHHOLZ
SP 52 260 Mo 16-18/
Do 16-18
MOS 101/
MOS 103
 

Der Kurs ist eine Einführung in die finnische Sprache und vermittelt elementare Kenntnisse der Grammatik und des Wortschatzes. Neben dem Kennenlernen der sprachlichen Strukturen werden auch aktive und kommunikative Fähigkeiten entwickelt.

Lehrbuch: Wird zu Anfang des Semesters bekannt gegeben.

Finnisch: Spracherwerb 3 EVA BUCHHOLZ
SP 52 261 Di 16-18/
Fr 10-12
MOS 103/
MOS 110
 

Im Laufe des Kurses wird die grundlegende, für gesprochene Sprachebenen benötigte Grammatik vervollständigt. Neben der Lese- und Schreibekompetenz werden die kommunikativen Aspekte weiter geübt: haluamme puhua paljon suomea kurssilla.

Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse entsprechend SP Finnisch 2.

Lehrbuch: Wird zu Anfang des Kurses bekannt gegeben.

Finnische Grammatik EVA BUCHHOLZ
UE 52 262 Mo 14-16 MOS 101  

In dieser Übung werden Kenntnisse der Grammatik vertieft und erweitert. Behandelt werden vor allem Besonderheiten der finnischen Sprache bzw. solche Elemente und Kategorien, die sich von denen in den indogermanischen Sprachen unterscheiden und die deswegen von den Lernenden besondere Aufmerksamkeit verlangen.

Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse entsprechend SP Finnisch 2 oder mehr.

Landeskundlicher Spracherwerb Finnisch EVA BUCHHOLZ
UE 52 263 Do 18-20 MOS 101  

Ziel dieses Kurses ist, eine Lesefähigkeit von Originaltexten zu erreichen. Als Übungsmaterial dienen aktuelle Zeitungsausschnitte, Abschnitte von Büchern mit landeskundlichem Bezug usw. Das Verstehen der in der Mediensprache benutzten Satzäquivalenzen wird gelernt bzw. vertieft und die Konversationsfähigkeiten werden geübt. Die Texte werden jeweils zu Hause vorbereitet und sollen mit Hilfe eines Wörterbuches gelesen werden. Im Unterricht werden zuerst die entstandenen sprachlichen Probleme behandelt; anschließend wird der Inhalt des Textes besprochen. Die Unterrichtssprache ist ausschließlich Finnisch.

Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse entsprechend SP Finnisch 4.

ISLÄNDISCH

Isländisch: Spracherwerb 1/
Phonologie des Isländischen
JÓN GÍSLASON
SP 52 264 Mo 16-18/
Mi 8-10/
Fr 8-10
MOS 103  

Im ersten Teil des auf drei Semester angelegten Sprachkurses werden elementare Kenntnisse der Grammatik und des Wortschatzes, aber auch das aktive Sprechen in einfachen, alltäglichen Situationen erarbeitet.

Grundlage des Kurses ist das im Entstehen befindliche Lehrwerk BRAGI, das über das WWW aufgerufen werden kann (www2.hu-berlin.de/bragi). Die jeweiligen Materialien werden in Kopie ausgegeben.

Teilnahmehinweis: Da Isländisch eine stark flektierende Sprache mit einem differenzierten grammatischen System und komplexen Wortschatz ist, muss für den erfolgreichen Spracherwerb ein beträchtlicher Aufwand an kontinuierlicher Vor- und Nachbereitung eingeplant werden. Die Übung zur Phonologie des Isländischen ist in diesen Kurs integriert, der damit einen Umfang von 6 SWS hat.

Leistungsnachweis: Schriftlicher und mündlicher Test am Ende des Semesters.

Isländisch: Spracherwerb 3 JÓN GÍSLASON
SP 52 266 Mo 10-12/
Fr 10-12
MOS 110/
MOS 103
 

Íslenska á framhaldsstigi er lokaáfangi í íslenskunámi. Þar verður fyrri þekking dýpkuð og farið aftur yfir helstu atriði málfræði og málnotkunar. Námskeiðið er byggt upp samhliða talæfingunni (sjá Konversation 2) og þannig reynt að ná yfir alla þætti málnotkunar. Eins og á grunnstigi verður unnið með námsefnið BRAGI sem er í vinnslu og hægt að skoða á netinu (www2.hu-berlin.de/bragi). Því verður dreift í ljósriti til nemenda.

Þátttökuskilyrði: Íslenska 2 eða sambærileg kunnátta. Námskeiðinu lýkur með skriflegu og munnlegu prófi.

Isländisch: Kurzgeschichten JÓN GÍSLASON
UE 52 267 Mo 8-10 MOS 110  

Lesnar verða íslenskar smásögur frá lokum 20. aldar eftir nokkra af helstu rithöfundum þess tímabils. Samhliða því að lesa og ræða sögurnar er námskeiðið einnig hugsað sem æfing í þýðingum úr íslensku á þýsku.

Isländisch: Konversation 2 JÓN GÍSLASON
UE 52 268 Mi 12-14 MOS 110  

Í taltímunum fá nemendur á framhaldsstigi tækifæri til að æfa talað mál sérstaklega. Notað verður hið nýja námsefni BRAGI (sjá Spracherwerb 3) og við munum vinna með kaflana Fólk, Reykjavík, Menning og Þjóðfélag. Lögð er áhersla á samræður en einnig verður farið í einstök framburðaratriði.

Þátttökuskilyrði: Íslenska 2 eða sambærileg kunnátta.

Isländisch: Wortbildung JÓN GÍSLASON
UE 52 269 Fr 12-14 MOS 110  

In dieser Übung wollen wir die wichtigsten Formen der Wortbildung im Isländischen behandeln. Das Hauptgewicht liegt auf den produktiven Wortbildungsarten wie Ableitung durch Suffixe und Präfixe, Lautwechseln und Zusammensetzungen.

Teilnahmevoraussetzungen: Grundkenntnisse im Isländischen werden vorausgesetzt.

NORWEGISCH

Teilnahmebedingungen
Termine für Einstufungs-/Wiederholungstests Norwegisch:
Norwegisch 2: Montag, 14. Oktober, 12-14
Grammatik des Norwegischen: Dienstag, 15. Oktober, 10-12
Die Tests werden im Raum MOS 103 geschrieben.

Norwegisch: Spracherwerb 1 LAILA THUESTAD
SP 52 270 Mo 12-14/Fr 14-16 MOS 103  

Der Kurs führt in das moderne Norwegisch ein: Aussprache, Grundwortschatz, Morphologie und Syntax. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer kommunikativen Kompetenz in alltäglichen Situationen. Die Kenntnis der elementaren phonologischen, morphologischen und syntaktischen Regeln wird durch allerlei Übungen aktiviert. Gleichzeitig werden anhand der Lehrbuchtexte nützliche landeskundliche Informationen vermittelt.

Teilnahmehinweis: An diesem Kurs können max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab 1. Oktober vor Raum 235).
Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.
Insgesamt ist in den ersten drei Semestern mit einem Zeitaufwand von etwa 15 Stunden pro Woche zu rechnen (6 Stunden Sprachkurse, 6 Stunden Vorbereitung, 3 Stunden Nachbereitung).

Lehrbuch: Randi Rosenvinge Schirmer: Et år i Norge. Einführung ins Norwegische für Deutschsprachige. Bremen: Hempen-Verlag, 2001, 267 S., 16,80 €. Das Lehrbuch kann bestellt werden über: http://www.hempen-verlag.de/programm/schirmer/schirmer_html

Phonologie des Norwegischen LAILA THUESTAD
UE 52 271 Do 14-16 MOS 103  

Sprechübungen im Sprachlabor in Verbindung mit theoretischen Überlegungen sollen den Norwegischlernenden zu einer sicheren phonemtreuen Aussprache verhelfen. Behandelt werden u. a. das Verhältnis Graphem/Allograph, Phonem/Allophon, der musikalische Akzent und die Satzintonation. Diktatübungen dienen zur Verbesserung des Hörverständnisses und der Rechtschreibung.

Teilnahmehinweise: An diesem Kurs können max. 30 Studierende teilnehmen. Der Kurs sollte parallel zum SP Spracherwerb 1 besucht werden. Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.

Lehrbuch: Åse-Berit Strandskogen: Norsk fonetikk for utlendinger. Oslo 1989.

Norwegisch: Spracherwerb 3 LAILA THUESTAD
SP 52 272 Do 10-12/
Fr 12-14
MOS 103/
MOS 101
 

Kurset vil inneholde både muntlig og skriftlig trening. Muntlig som lytteforståelse og som samtaleøvinger av ulike slag og innenfor ulike emner. Skriftlig som leseforståelse og skrivetrening. Det vil bli lagt vekt på å la studenten få trening i å både forstå og sjøl produsere tekster av ulike typer og sjangre.

Teilnahmevoraussetzungen: Krav for å kunne delta på kurset er avsluttet kurs SP Norwegisch 2 og godkjent resultat fra kurset UE Grammatik des Norwegischen.

Leistungsnachweis: Kurset avsluttes med en skriftlig og muntlig prøve.

Nynorsk - språk og litteratur LAILA THUESTAD
UE 52 273 Mo 14-18 MOS 110  

Kurset vil inneholde følgende: En historisk gjennomgang av språksituasjonen i Norge. Dessuten en opplæring i nynorsk skrivemåte, grammatikk og vokabular. Studentene får trening i å skrive egne tekster på nynorsk. Vi skal også lese nynorske tekster og tekstutdrag innenfor ulike sjangre og av ulike forfattere.

Teilnahmevoraussetzungen: Leistungsnachweis SP Norwegisch 3.

Oversettelseskurs LAILA THUESTAD
UE 52 274 Do 12-14 MOS 110  

Kurset vil gi øving i oversettelse fra tysk til norsk. Vi vil bruke tekster av ulike slag, både sakprosatekster og såkalte litterære tekster. Studentene kan også komme med ønsker når det gjelder tekstvalg. Gjennomgangen av oversettelsene vil gi anledning til å ta opp idiomatiske og grammatiske fenomen i norsk.

Teilnahmevoraussetzungen: Leistungsnachweis SP Norwegisch 3.

Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 1A ANNE CATHRINE ENGEN
SP 52 276 Di 16-18 MOS 101  

 

Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 1B ANNE CATHRINE ENGEN
SP 52 277 Di 18-19.30 MOS 103  

Dieser Kurs bietet eine Einführung in die norwegische Sprache für Studierende, die nicht Skandinavistik als Studienfach gewählt haben. Da es sich um einen Anfängerkurs handelt, werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Im kommenden Sommersemester wird der Kurs fortgesetzt, wenn die Teilnehmerzahl dies rechtfertigt.

Teilnahmehinweise: Bei den Kursen A bzw. B handelt es sich um Parallelkurse mit gleichen Lehrinhalten, nicht um unterschiedliche Leistungsstufen! Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 pro Kurs begrenzt. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die nicht studieren, Voraussetzung für deren Teilnahme ist jedoch der Erwerb eines Gasthörerscheins.

Ab 1. Oktober liegen für diesen Kurs Einschreiblisten im Nordeuropa-Institut, vor Raum MOS 235, aus.

Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 3 ANNE CATHRINE ENGEN
SP 52 278 Di 19.30-21 MOS 103  

Dieser Kurs stellt die Weiterführung des SP Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 2 aus dem Sommersemester dar.

Teilnahmevoraussetzungen bzw. -hinweise: Norwegischkenntnisse entsprechend SP Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 2. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die nicht studieren, Voraussetzung für deren Teilnahme ist der Erwerb eines Gasthörerscheins.

SCHWEDISCH

Teilnahmebedingungen
Termine für Einstufungs-/Wiederholungstests Schwedisch:
Schwedisch 2: Montag, 14. Oktober, 12-14
Grammatik des Schwedischen: Dienstag, 15. Oktober, 10-12
Die Tests werden im Raum MOS 103 geschrieben.
Obs! Bei den Kursen A bzw. B handelt es sich um Parallelkurse mit gleichen Lehrinhalten, nicht um unterschiedliche Leistungsstufen!

Schwedisch: Spracherwerb 1A IDA ZELIC
SP 52 279 Mo 10-12/
Mi 10-12
MOS 103  

 

Schwedisch: Spracherwerb 1B TOMAS MILOSCH
SP 52 280 Mo 8-10/
Do 8-10
MOS 103  

Die Kurse führen in das moderne Schwedisch ein: Aussprache, Grundwortschatz, Morphologie und Syntax. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer kommunikativen Kompetenz in alltäglichen Situationen. Gleichzeitig werden anhand der Lehrbuchtexte nützliche landeskundliche Informationen vermittelt. Im Rahmen des Kurses wird auch aus dem Deutschen ins Schwedische übersetzt.

Teilnahmehinweise: An diesen Kursen können jeweils max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab 1. Oktober vor Raum 235).
Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.
Insgesamt ist in den ersten drei Semestern mit einem Zeitaufwand von etwa 15 Stunden pro Woche zu rechnen (6 Stunden Sprachkurse, 6 Stunden Vorbereitung, 3 Stunden Nachbereitung). Gute Vorbereitung für jede Unterrichtsstunde, aktive Teilnahme am Unterricht sind Voraussetzungen zum erfolgreichen Abschluss dieses Kurses.

Lehrbuch: Roger Nyborg, Nils-Owe Pettersson: Svenska utifrån. Stockholm 1994. Das Buch kann über die Lehrenden bezogen werden.

Phonologie des Schwedischen A IDA ZELIC
UE 52 281 Di 10-12 MOS 103  

 

Phonologie des Schwedischen B TOMAS MILOSCH
UE 52 282 Di 8-10 MOS 103  

Sprechübungen im Sprachlabor in Verbindung mit theoretischen Überlegungen sollen den Schwedischlernenden zu einer sicheren phonemtreuen Aussprache verhelfen. Behandelt und geübt werden das Verhältnis Graphem/Allograph - Phonem/ Allophon, der musikalische Akzent und die Satzintonation sowie die wichtigsten Assimilations- und Reduktionserscheinungen. Diktatübungen dienen zur Verbesserung des Hörverständnisses und der Rechtschreibung.

Teilnahmehinweis: An diesen Kurse können jeweils max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab 1. Oktober vor Raum 235). - Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.

Schwedisch: Spracherwerb 3A IDA ZELIC
SP 52 283 Mo 12-14/
Mi 12-14
MOS 101  

 

Schwedisch: Spracherwerb 3B IDA ZELIC
SP 52 284 Di 12-14/
Do 12-14
MOS 103  

I kursen kommer man att använda sig av olika texter, såväl aktuella tidningstexter som litterära texter. Kursens övningsdel kommer att innehålla olika prepositions- och ordkunskapsövningar samt översättningar från tyska till svenska. Texter som kommer att användas till översättning är autentiska tyska texter från tysk press. De texter som kommer att översättas kräver ingående och noggranna förberedelser på grund av texternas språkligt höga nivå i form av avancerat ordförråd och syntaktisk utformning. Prepositions- och ordkunskapsövningar kommer dels att ha utgångspunkt i anpassat läroboksmaterial dels bestå av autentiskt material av varierande svårighetsgrad. Inom ramen för kursen kommer varje student att hålla ett föredrag om ett ämne som han eller hon själv har valt. Vid kursstarten kommer en roman att väljas ut och studenterna skall genomföra ett skriftligt arbete som lämnas in i slutet av kursen.

Teilnahmevoraussetzungen: Krav för att kunna deltaga i kursen är avslutad kurs SP Schwedisch 2 och godkänt resultat i kursen UE Grammatik des Schwedischen.

Leistungsnachweis: Kursen avslutas med ett skriftligt och muntligt prov.

Lehrbücher: Elizabeth Nylund, Britta Holm: Deskriptiv svensk grammatik. Stockholm 1993 (eller senare uppl.). - Per Montan, Håkan Rosenqvist: Prepositionsboken. Stockholm 1992.

Muntlig fackkommunikation IDA ZELIC
UE 52 285 Do 10-12 MOS 101  

Kriminalromanen som genre, dess struktur och specifika karakteristiska drag, samt dess ställning inom dagens svenska skönlitteratur kommer att analyseras utifrån två kända svenska författares verk, Liza Marklund och Håkan Nesser. Kursen förutsätter ett aktivt deltagande och engagemang. Inom ramen för kursen förväntas studenten hålla ett föredrag.

Teilnahmevoraussetzungen: Krav för att kunna deltaga i kursen är avslutad kurs SP Schwedisch 3 eller motsvarande språkfärdigheter.

Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 1A EVA ARRHENIUS
SP 52 286 Mi 16-18
MOS 101
 

 

Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 1B EVA ARRHENIUS
SP 52 287 Mi 18-20 MOS 103  

Diese Kurse bieten eine Einführung in die schwedische Sprache - in erster Linie für Studierende, die nicht Skandinavistik als Studienfach gewählt, aber dennoch einen Studienaufenthalt in Schweden geplant haben. Andere Studierende, die Interesse an der Sprache und an Schweden haben sind ebenfalls willkommen, soweit es die Kapazität zulässt. Da es sich um einen Anfängerkurs handelt, werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Teilnahmehinweise: Bei den Kursen A bzw. B handelt es sich um Parallelkurse mit gleichen Lehrinhalten, nicht um unterschiedliche Leistungsstufen! Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 pro Kurs begrenzt. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die nicht studieren, Voraussetzung für deren Teilnahme ist jedoch der Erwerb eines Gasthörerscheins.

Ab 1. Oktober liegen für diesen Kurs Einschreiblisten im Nordeuropa-Institut, vor Raum MOS 235, aus.

Lehrbuch: Staffan Castegren/Eva Söderberg: Här och nu 1. Stockholm: Natur och kultur, 1994. Bestellung ist über die Lehrkraft möglich.

Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 3 EVA ARRHENIUS
SP 52 288 Mi 20-22 MOS 103  

Dieser Kurs stellt die Weiterführung des SP Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 2 aus dem Sommersemester dar. Im Mittelpunkt dieses Kurses steht die Weiterentwicklung der kommunikativen Kompetenz.

Teilnahmevoraussetzungen bzw. -hinweise: Schwedischkenntnisse entsprechend SP Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 2. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die am Kurs 2 nicht teilgenommen haben. Voraussetzung für Nicht-Studierende ist neben den entsprechenden sprachlichen Vorkenntnissen der Erwerb eines Gasthörerscheins.

LITAUISCH

Litauisch: Spracherwerb 1 VIRGINIJA CONRAD
SP 52 289 Do 16-18 MOS 110  

Wer sich für Osteuropa, dessen Kultur, die dynamische Alltagspolitik, widersprüchliche Geschichte, oder einfach für alte Sprachen interessiert - der ist bei diesem Kurs richtig! Landeskundliche Inhalte können also je nach Interesse und Wunsch behandelt werden. Vor allem aber werden im Kurs Grundkenntnisse der litauischen Grammatik und Lexik vermittelt.

Teilnahmevoraussetzung: Der Kurs ist für die Studierende aller Fachrichtungen offen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 pro Kurs begrenzt. Ab 1. Oktober liegen für diesen Kurs Einschreiblisten im Nordeuropa-Institut, vor Raum MOS 235, aus.

Lehrbuch: Susanne Pischel: Litauisch für Anfänger.

Litauisch: Spracherwerb 3 VIRGINIJA CONRAD
SP 52 290 Do 18-20 MOS 103  

Dieser Kurs ist vor allem als Konversationskurs für Fortgeschrittene gedacht. Als Lehrmaterialien werden hauptsächlich Zeitungsartikel, Textausschnitte und das Lehrbuch Litauisch für Anfänger von Susanne Pischel verwendet. Eine Liste von Themen können wir je nach Interesse zusammenstellen. Die grammatikalischen und lexikalischen Grundlagen der litauischen Sprache werden aber weiterhin auch schriftlich geübt. - Für das Semesterende ist ein Videoabend geplant.

Teilnahmevoraussetzung: Vorkenntnisse der litauischen Sprache - erfolgreicher Abschluss des SP Litauisch 2 oder entsprechende Aufenthalte in Litauen. Mündliche Fähigkeiten sind besonders erwünscht.

SS 2002 Übersicht Lehrveranstaltungen WS 02/03