Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Prof. Bente Stokke: 14.7.2015

  • Was Henrik-Steffens-Vorlesung
  • Wann 14.07.2015 von 20:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo DOR 24, Raum 3.134
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Prof. Bente Stokke
Künstlerin und Professorin an der Kunsthochschule Berlin Weißensee

Über meine Arbeit

Die gebürtige Norwegerin Prof. Bente Stokke wird in Ihrem Vortrag einen persönlichen Blick auf Ihre Arbeit werfen, die aus Installationen, die für bestimmte Orte oder Situationen konzipiert werden, bestehen. Hierbei verwendet sie Asche als Ausgangsmaterial, das sie meist aus industriellen Verbrennungsanlagen bezieht. Sie bedeckt mit diesem Rohstoff alltägliche Gegenstände, aber auch Fenster, Wände und ganze Räume.
Das matte, flüchtige Pulver entspricht einer substantiellen Zusammenfassung der materiellen Welt, markiert aber gleichzeitig das Verhältnis von Zeit und Raum, zwischen Partikel und Kosmos, zwischen Ursprung und astronomischer Weite, zwischen Alltag und Ewigkeit.
Parallel dazu arbeitet sie seit Jahren konstant an performativ angelegten großformatigen Zeichnungen.

Der Vortrag wird auf Deutsch gehalten und durch einige Bild- und Filmeinspielungen unterstützt.