Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Ostseegespräch: Christian Rebhan 10.2.2015

  • Was Ostseegespräch
  • Wann 10.02.2015 von 20:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo DOR 24, Raum 3.231 (Henrik Steffens)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik (FOR:N) lädt ein zum:

Ostseegespräch

Christian Rebhan
Der Fehmarnbelt-Tunnel: Eine neue Verbindung zwischen Skandinavien und Mitteleuropa

Die Idee einer festen Verbindung zwischen der deutschen Insel Fehmarn und der dänischen Insel Lolland ist eine mehr als 150 Jahre alte Vision. 2008 unterzeichneten Deutschland und Dänemark einen Staatsvertrag. Seit 2009 plant das dänische Staatsunternehmen Femern A/S den Bau des längsten kombinierten Straßen- und Eisenbahntunnels der Welt. 2015 soll der Bau beginnen und 2021 abgeschlossen sein. Warum wollen Deutschland und Dänemark einen Tunnel unter dem Fehmarnbelt? Wer bezahlt? Wie wird der Tunnel aussehen? Und welchen Herausforderungen steht dieses komplexe grenzüberschreitende Projekt vor Baubeginn noch gegenüber?

Christian Rebhan hat Politikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München, dem University College Cork und der Universität Islands in Reykjavik studiert. Von 2009 bis 2014 hat er an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universität Islands über die Europapolitik der Färöer und Grönlands promoviert und an beiden Universitäten als Lehrbeauftragter gearbeitet. Er gehört seit 2013 dem Vorstand von FOR:N an und arbeitet seit 2014 als Berater Presse für Femern A/S.