Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Gastvortrag Sophie Wennerscheid: 8.6.2015

  • Was Gastvortrag
  • Wann 08.06.2015 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo DOR 24, Raum 1.101 (Hörsaal)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Gastvortrag im Rahmen des Vorlesung "Ökonomien des Hungers in den skandinavischen Literaturen des 19. und 20. Jahrhunderts“

Sophie Wennerscheid,
Literaturwissenschaftlerin, Universität Ghent

"Ich bin die fressende Bakterie“. Exzesse des Vitalen in Jensens Hjulet (1905)

Johannes V. Jensens Roman Hjulet (1905; dt. Das Rad, 1908) führt uns in ein mythisch überhöhtes Amerika, in dem der Protagonist Lee nach den Tiefen nordischer Ursprünglichkeit und Kraft sucht. Sein Gegenspieler Evanston jedoch, ein exzessiv vitales Ungeheuer, das sich selbst als ‘fressende Bakterie’ vorstellt, entzieht Lee alle Kraft. Nur gewaltsam kann sich Lee schließlich von dem dekadenten, tierischen, homosexuellen Evanston befreien. Oder ist die ‘fleischfressende Bakterie’ vielleicht doch schon längst in Lee eingedrungen?

Der Vortrag folgt Jensens Versuch, sich in diesem Roman der dekadenten Wollust zu entledigen, die die Produktivkraft des modernen Amerikas zu vernichten droht, und kann zeigen, wie genau das – zum Glück für den Leser – nicht gelingt. Jensens Amerika bleibt der Ort ‘perverser Phantasien’ und schaurig-monströser Gestalten.