Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Bachelorarbeiten im Fachteil Kulturwissenschaft 2020

  • Hanna Burmeister: Saamische Identität in Die Eiskönigin 2 – inwieweit kann ein (Kinder-)Animationsfilm die saamische Identität repräsentieren? (Marie-Theres Federhofer, Clemens Räthel)
  • Stine Mosbech Casselmann: COVID-19 im Frühjahr 2020 – skandinavischer Flickenteppich statt nordischer Einheit? Wie die nordischen Länder mit der Pandemie umgegangen sind (Bernd Henningsen, Clemens Räthel)
  • Tobias Engelbrecht: Vem kan man lita på? Über die Strukturen der progressiven Musikbewegung Schwedens (Ralph Tuchtenhagen, Clemens Räthel)
  • Alice Epp: Diskurse über Jämställdhet am Beispiel von zum Islam konvertierten Schwedinnen – ›Traitors of Swedishness'‹ oder Feministinnen? (Bernd Henningsen, Stefanie von Schnurbein)
  • Kathleen Hilke: Män som hatar kvinnor. Darstellung und Funktion von Gewalt in Stieg Larssons Kriminalroman (Stefanie von Schnurbein, Ralph Tuchtenhagen)
  • Jennifer Kessel: Hercule Barfuss vs. Frankensteins Monster – Ungeheuer oder Mensch? Schauerromantische Elemente in Carl-Johan Vallgrens »Den vidunderliga kärlekens historia« im Vergleich zu Mary Shelleys »Frankenstein; or the modern Prometheus« (Ralph Tuchtenhagen, Stefanie von Schnurbein)
  • Svenja Nagel: Die Bedeutung von Urban Gardening für das Stadtbild und die Gesellschaft (Håkan Forsell, Bernd Henningsen)
  • Henriette Rasmussen: Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft: Architektur in Kopenhagen (Bernd Henningsen, Ralph Tuchtenhagen)
  • Jan Scheidler: Fußball, Identität und Globalisierung. Ein innerskandinavischer Vergleich (Bernd Henningsen, Ralph Tuchtenhagen)
  • Michelle Stolte: Identitätskonflikte in Schweden. Analyse der Konstruktion kollektiver samischer und muslimischer Identität (Håkan Forsell, Marie-Theres Federhofer)