Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

▼ Bachelorarbeiten im Fachteil Neuere skandinavische Literaturen

Bachelorarbeiten im Fachteil Neuere skandinavische Literaturen 2018

  • Michelle Susan Bahr: Weibliche Stimmen in der schwedischen Arbeiterliteratur (Stefanie von Schnurbein, Clemens Räthel)
  • Krzysztof Habich: Die Rezeption der ausgewählten Werke Henning Mankells in Polen und Schweden (Janke Klok, Clemens Räthel)
  • Mariya Hristova: Das Doppelgängermotiv in der skandinavischen Literatur anhand der Romantik und der zeitgenössischen Literatur (Otto Fischer, Clemens Räthel)
  • Linnéa Krumpe: Selbstständige Kinder in schwedischen Romanen der 1970er und -80er Jahre. Ronja Rövardotter, P.C. Jersild: Barnens ö (Stefanie von Schnurbein, Clemens Räthel)
  • Maria Meier: Deutsche Literatur auf dem schwedischen Buchmarkt (Stefanie von Schnurbein, Ralph Tuchtenhagen)
  • Lea Meissner: Bilder der Zerrissenheit. Identitätskrisen der finnischen Gesellschaft in Kjell Westös Hägring 38 (Stefanie von Schnurbein, Ralph Tuchtenhagen)
  • Kinga Ovari: Moral und Krankheit. Eine literaturwissenschaftliche Analyse von Ibsens und Strindbergs Gespenstern (Stefanie von Schnurbein, Clemens Räthel)
  • Franziska Runge: Die Liebesbeziehungen in Ingmar Bergmans Kvinnors väntan (Stefanie von Schnurbein, Clemens Räthel)
  • Philipp Schulz: Krisen der Männlichkeit in August Strindbergs Fadren (Stefanie von Schnurbein, Clemens Räthel)
  • Mila Weidelhofer: „Men själv finns jag då inte mer, utan ande kan ingen leva på jorden.“ Fallstudie zur Analyse des Todesmotivs in ausgewählten Werken der Autoren Astrid Lindgren und Jostein Gaarder (Janke Klok, Clemens Räthel)