Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Bachelorarbeiten im Fachteil Neuere skandinavische Literaturen 2022

Anuschka Beese: Die Funktion der Komik in Liv Strömquists »Den rödaste rosen slår ut« (Stefanie von Schnurbein, Lukas Rösli)

Charlotte Feuer: Die Funktion von Mutterschaft in Voksne Mennesker von Marie Aubert und Aldri, Aldri, Aldri von Linn Stromsborg (Stefanie von Schnurbein, Lukas Rösli)

Tim Hager: Homosexualität und Scham in Jonas Gardells AIDS-Trilogie (Stefanie von Schnurbein, Marie-Theres Federhofer)

Finn Jürgens: Eine Analyse der sprachlichen Authentizität in Zeshan Shakars Tante Ulrikkes vei (Marie-Theres Federhofer, Muriel Norde)

Marthe Luther: Androgynität im Mumintal: Eine Analyse der Figur Too-ticki in Trollvinter (Stefanie von Schnurbein, Marie-Theres Federhofer)

Jacqueline Peterhans: Die Bedeutung des Alleinseins in Hagar Olssons Chitambo (1933). Eine Erkundung des »eigenen Raums« im finnlandschwedischen Roman der Moderne (Stefanie von Schnurbein, Marie-Theres Federhofer)

Stefanie Schenke: Raum und Identität in Zeshan Shakars Roman Tante Ulrikkes vei (Marie-Theres Federhofer, Stefanie von Schnurbein)

Sophie Siedler: Varning för känsliga lyssnare! Schwedische True-Crime-Podcasts zwischen Storytelling und Journalismus (Marie-Theres Federhofer, Stefanie von Schnurbein)