Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

DÄNISCH

Teilnahmebedingungen

Termine für Einstufungs-/Wiederholungstests Dänisch:
Dänisch 2: Dienstag, 14. Oktober, 12-14
Grammatik des Dänischen: Dienstag, 14. Oktober, 14-16
Die Tests werden im Raum MOS 103 geschrieben.

Dänisch: Spracherwerb 1 HANS CHRISTIAN HJORT
SP 52 259 Di 14-16/
Fr 12-14
MOS 103  

Der Kurs vermittelt elementare Kenntnisse der Phonologie (hier: ad hoc-Kenntnisse, dafür im Phonologiekurs systematische), Morphologie und Syntax des Dänischen auf der Basis eines Grundwortschatzes von ca. 1.000 Wörtern. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer kommunikativen Kompetenz, d. h., das Verstehen geschriebener und gesprochener dänischer Texte wird gleich hoch bewertet, und die Kenntnis (in etwa = die "abstrakte" Beherrschung) der elementaren phonologischen, morphologischen und syntaktischen Regeln wird durch allerlei (simulierte) situationsgebundene Übungen (z. B. "Wie spät ist es?" - Standardfassung, Varianten (diejenigen, die in verschiedenen Situationen für das Gelingen der Kommunikation wichtig sind/sein können) aktiviert.

Teilnahmehinweise: An diesem Kurs können max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab 1. Oktober vor Raum 235).
Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.
Insgesamt müssen Fachstudierende im Grundstudium in den ersten drei Semestern mit einem Zeitaufwand von jeweils ca. 15 Stunden pro Woche für den Spracherwerb rechnen (6 Stunden Sprachkurse, ca. 6 Stunden Vorbereitung, ca. 3 Stunden Nachbereitung).

Lehrbücher: Pinholt, Per: Jokeren. Grundbog 1. - Ders.: Øvebog 1. - Nach Möglichkeit werden auch die Aufbaubücher in diesem Kurs benutzt: Grundbog 2 und Øvebog 2.

Phonologie des Dänischen HANS CHRISTIAN HJORT
UE 52 260 Mi 12-14 MOS 103  

Der Zweck der Übung ist die Verbesserung des Hörverständnisses von Dänisch-lernenden im ersten Semester. Deshalb nehmen Übungen zum Verhältnis Gra-phem-Phonem (Allograph-Allophon) einen großen Teil der Zeit in Anspruch. Diese Übungen beinhalten im wesentlichen das Schreiben gesprochener Texte und das Vorlesen geschriebener Texte. Im Laufe der Übung werden im segmentalen Bereich die dänischen Monophthonge, Diphthonge, Halbvokale und Konsonanten, im suprasegmentalen Bereich der Akzent, der Stoßton und die Intonation systematisch behandelt. Die wichtigsten Assimilations- und Reduktionserscheinungen, ohne deren Kenntnis Ausländer(innen) kein dänisches Gespräch verstehen, wer-den ebenfalls erörtert.

Teilnahmehinweise: An diesem Kurs können max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforder-lich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab Anfang Oktober vor Raum 235). - Der Kurs wird mit einem schriftlichen und mündlichen Test abgeschlossen.

Literatur:
(a) Grundbegriffe: Bußmann, Hadumod: Lexikon der Sprachwissenschaft. (2. Aufl., Stuttgart, 1990). - Schubiger, Maria: Einführung in die Phonetik. (2. Aufl., Berlin-New York, 1977). - Heger, Steffen: Sprog og lyd. Elementær dansk fonetik. (Kbh., 1981 u. spätere Aufl.). - Thorsen, Nina u. Oluf: Fonetik for sprogstuderende (3. Ausg., 5. Aufl., Kbh., 1982). -
(b) Ständige Übungslektüre: Zwei vom Dozenten verfasste Kompendien.

Dänisch: Spracherwerb 3 HANS CHRISTIAN HJORT
SP 52 261 Mo 14-16/
Fr 14-16
MOS 110/
MOS 103
 

In diesem Kurs werden sowohl moderne Lehrbuchtexte mit Übungen als auch ältere literarische und philosophische und moderne fachspezifische Texte - sprachwissenschaftliche, literaturwissenschaftliche und historische - gelesen. Darüber hinaus sind Hör- und Leseverständnisübungen, Übersetzungen aus dem Deutschen ins Dänische und umgekehrt, Synonym- und Antonymübungen sowie unvollständige Texte, die von den Studierenden zu ergänzen sind, wichtige Bestandteile der Arbeit im Kurs.

Teilnahmevoraussetzungen: Dänischkenntnisse entsprechend erfolgreich absolvierten SP Dänisch 1 und 2, erfolgreiche Teilnahme an der UE Phonologie des Dänischen und an der UE Grammatik des Dänischen.

Leistungsnachweis: Aktive Teilnahme, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung.

Hinweis: An der Tür meines Dienstzimmers ist eine Liste aller Texte ausgehängt, die im Kurs gelesen werden. Diese Texte können in "Copy Clara", Dorotheenstr. 90, kopiert werden.

Übersetzen fiktionaler Texte HANS CHRISTIAN HJORT
UE 52 262 Di 12-14 MOS 110  

Så vidt muligt vil jeg imødekomme deltagernes interesser m.h.t. oversættelsestekster. Følgende plan vil jeg prøve at realisere: Seks tekster af meget forskellige forfattere fra hvert sprog oversættes i semesterets løb til det andet sprog. Der tilstræbes ikke en "rigtig", kanoniseret oversættelse af de enkelte tekster, men en sensibilisering for de centrale problemer i hver enkelt tekst gennem arbejdet med at lave en råoversættelse og gennem diskussionerne af de enkelte deltageres forslag. F. eks. vil begreber som "ironi", "tidskolorit", "rytme" og "symbol" i udgangs- og i målsproget spille en vigtig rolle.

Referencelitteratur: Hjørnager Pedersen, Viggo og Niels Krogh-Hansen (red.): Oversættelseshåndbogen. København, 1994. - Koller, Werner: Einführung in die Übersetzungswis-senschaft. 4. Aufl., Heidelberg, Wiesbaden, 1992. - Stolze, Radegundis: Übersetzungstheorien. Eine Einführung. Tübingen, 1994.

Teilnahmevoraussetzungen bzw. -hinweise: Forudsætningerne for at deltage i denne øvelse med succes, d. v. s. få en "Schein", er danskkundskaber svarende til SP Dänisch 3 og regelmæssig, aktiv deltagelse.

Grammatik: Wortbildung im Dänischen HANS CHRISTIAN HJORT
UE 52 263 Mo 12-14 MOS 110  

In der "obligatorischen" Grammatikübung im 2. Semester des Grundstudiums kommt dieses Thema immer zu kurz. Wir werden uns in dieser Übung mit den "klassischen" Wortbildungsmodellen beschäftigen, also Komposition und Derivation, Konversion und Kürzung, darüber hinaus aber auch auf die Bedeutung der Übernahmen aus dem Englisch-Amerikanischen eingehen.

Literatur: Hansen, Aage: Moderne dansk. 3 Bde, København 1967. - Hansen, Erik: Dæmoner-nes port. 4. udg., 2. opl., København 1997. - Helmut Glück (Hg.): Metzler-Lexikon Sprache. Stuttgart u. Weimar 1993. - Jarvad, Pia: Nye ord. Ordbog over nye ord i dansk 1955-1998. København 1999.

Teilnahmevoraussetzung: Dänischkenntnisse entsprechend SP Dänisch 3 und aktive Teilnahme.

FINNISCH

Finnisch: Spracherwerb 1 EVA BUCHHOLZ
SP 52 265 Di 16-18/Do 16-18 MOS 103  

Der Kurs ist eine Einführung in die finnische Sprache und vermittelt elementare Kenntnisse der Grammatik und des Wortschatzes. Neben dem Kennenlernen der sprachlichen Strukturen werden auch aktive und kommunikative Fähigkeiten entwickelt.

Lehrbuch: Wird zu Anfang des Semesters bekannt gegeben.


Finnisch: Spracherwerb 3 EVA BUCHHOLZ
SP 52 266 Mo 14-16/
Fr 12-14
MOS 103/
MOS 110
 

Im Laufe des Kurses wird die grundlegende, für gesprochene Sprachebenen benötigte Grammatik vervollständigt. Neben der Lese- und Schreibekompetenz werden kommunikative Aspekte weiter geübt: haluamme puhua paljon suomea kurssilla.

Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse entsprechend SP Finnisch 2.

Lehrbuch: Olli Nuutinen: Suomea suomeksi.

Finnisch üben mit Multimedia und Internet EVA BUCHHOLZ
UE 52 267 Fr 10-12 MOS E 03  

Mit Hilfe von Multimedia kann man eine Sprache vielseitig und interessant üben, und über das Internet kann man sich über die Zielkultur ganz aktuell informieren. In diesem Kurs werden spezifische multimediale Lernprogramme eingesetzt, und es wird Übungen und Aufgaben geben, bei denen die Benutzung finnischer WWW-Seiten eingebunden ist. Vorgesehen ist unterstützte individuelle und Kleingruppenarbeit.
Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse entsprechend Sprachkurs Finnisch 2 oder mehr.

Landeskundlicher Spracherwerb Finnisch EVA BUCHHOLZ
UE 52 268 Do 18-20 MOS 101  

Ziel dieses Kurses ist, eine Lesefähigkeit von Originaltexten zu erreichen. Als Übungsmaterial dienen aktuelle Zeitungsausschnitte, Abschnitte von Büchern mit landeskundlichem Bezug usw. Das Verstehen der in der Mediensprache benutzten Satzäquivalenzen wird gelernt bzw. vertieft, und die Konversationsfähigkeiten werden geübt. Die Texte werden jeweils zu Hause vorbereitet und sollen mit Hilfe eines Wörterbuches gelesen werden. Im Unterricht werden zuerst die entstandenen sprachlichen Probleme behandelt; anschließend wird der Inhalt des Textes besprochen. Die Unterrichtssprache ist ausschließlich Finnisch.

Teilnahmevoraussetzung: Kenntnisse entsprechend SP Finnisch 4.

ISLÄNDISCH

Isländisch: Spracherwerb 1/Phonologie des Isländischen JÓN GÍSLASON
SP 52 269 Mo 8-10/
Mi 8-10/
Fr 12-14
MOS 101/
MOS 103/
MOS 101
 

Im ersten Teil des auf drei Semester angelegten Sprachkurses werden elementare Kenntnisse der Grammatik und des Wortschatzes, aber auch das aktive Sprechen in einfachen, alltäglichen Situationen erarbeitet. Grundlage des Kurses ist das im Entstehen befindliche Lehrwerk BRAGI, das über das WWW aufgerufen werden kann (www2.hu-berlin.de/bragi). Die jeweiligen Materialien werden in Kopie ausgegeben.
Teilnahmehinweis: Da Isländisch eine stark flektierende Sprache mit einem differenzierten grammatischen System und komplexen Wortschatz ist, muss für den erfolgreichen Spracherwerb ein beträchtlicher Aufwand an kontinuierlicher Vor- und Nachbereitung eingeplant werden. Die Übung zur Phonologie des Isländischen ist in diesen Kurs integriert, der damit einen Umfang von 6 SWS hat. - Schriftlicher und mündlicher Test am Ende des Semesters.

Isländisch: Spracherwerb 3 JÓN GÍSLASON
SP 52 270 Mi 14-16/
Fr 8-10
MOS 101/
MOS 103
 

Íslenska á framhaldsstigi er lokaáfangi í íslenskunámi. Þar verður fyrri þekking dýpkuð og farið aftur yfir helstu atriði málfræði og málnotkunar. Námskeiðið er byggt upp samhliða talæfingunni (sjá Konversation 2) og þannig reynt að ná yfir alla þætti málnotkunar. Eins og á grunnstigi verður unnið með námsefnið BRAGI sem er í vinnslu og hægt að skoða á netinu (www2.hu-berlin.de/bragi). Því verður dreift í ljósriti til nemenda.

Þátttökuskilyrði: Íslenska 2 eða sambærileg kunnátta. Námskeiðinu lýkur með skriflegu og munnlegu prófi.

Sprachpolitik auf Island JÓN GÍSLASON
UE 52 271 Mi 12-14 MOS 110  

In dieser Übung befassen wir uns mit dem Sprachpurismus der letzten 200 Jahre in Island. Anhand konkreter Texte werden wir untersuchen, welche Wirkung er auf die Sprache gehabt hat. Insbesondere wie ein großer Teil des Lehnwortschatzes durch einheimische Wörter ersetzt wurde, welche Lehnwörter andererseits akzep-tiert wurden und wie sie in die Sprache assimiliert wurden.

Neuisländisch und Altisländisch im Vergleich JÓN GÍSLASON
UE 52 272 Mo 10-12 MOS 110  

Ausgewählte altisländische und neuisländische Texte werden gelesen, und wir werden uns unterschiedliche morphologische und syntaktische Phänomene anschauen, die die beiden Sprachstufen trennen. Dabei wird eine Übersicht über die Entwicklung des Wortschatzes, der Aussprache und der Orthographie gegeben.

NORWEGISCH

Teilnahmebedingungen

Termine für Einstufungs-/Wiederholungstests Norwegisch:
Norwegisch 2: Mittwoch, 15. Oktober, 10-12
Grammatik des Norwegischen: Dienstag, 14. Oktober, 14-16
Die Tests werden im Raum MOS 103 geschrieben.

Norwegisch: Spracherwerb 1/
Phonologie des Norwegischen/
Übungen zur norwegischen Sprachpraxis
LAILA THUESTAD
SP 52 273/
UE 52 274
Mo 10-12/
Mo 12-14/
Do 10-12/
Do 12-14
MOS 101/
MOS 103
MOS 103/
MOS 101
 

Anfängerunterricht Norwegisch. Sowohl mündliches als auch schriftliches Sprachtraining. Wir benutzen das Lehrbuch Et år i Norge (Schirmer). Außerdem nach und nach Verwendung auch anderer Texte verschiedener Genres, um erste Kenntnisse über norwegische Literatur und Denkweisen zu bekommen.
Teil des Kurses wird auch eine Einführung in zentrale Züge der norwegischen Phonologie sein. Auch Übungen im Sprachlabor.

Teilnahmehinweis: An diesem Kurs können max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab Anfang Oktober vor Raum 235).

Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.

Norwegisch: Spracherwerb 3 LAILA THUESTAD
SP 52 275 Mo 16-18/
Do 14-16
MOS 103  

Videregående kurs i norsk. Mulighet til å videreutvikle sitt eget språk, både munt-lig og skriftlig. Dessuten mulighet til å arbeide med tekster av ulike slag, f. eks. essays, noveller og dikt.
Kurset vil også gi en innføring i norsk historie og samfunn.

Teilnahmevoraussetzungen: Krav for å kunne delta på kurset er avsluttet kurs SP Norwegisch 2 og godkjent resultat fra kurset UE Grammatik des Norwegischen.

Leistungsnachweis: Kurset avsluttes med en skriftlig og muntlig prøve.

Mündliche und schriftliche Fachkommunikation: Norsk film LAILA THUESTAD
UE 52 276 Di 12-16 MOS 225  

Et 4-timers filmkurs der vi hver gang som utgangspunkt ser en film. Deretter mulighet til å diskutere og gå gjennom filmen. Det være seg i forhold til dens liierære grunnlag, dens filmspråk, dens "stemme" etc. Eksempler på filmer vil være Isslottet, Fuglane (Vesaas), Kranes konditori (Sandel), Naustet (Fosse), Heftig og begeistret, Søndagsengler, Sult (Hamsun), Telegrafisten (Hamsun). For nå å nevne noen muligheter. Studentene må også gjerne komme med egne forslag.

Det blir også mulighet til å leverere skriftlige filmvurderinger for dem som måtte ønske det.

Teilnahmevoraussetzungen: Leistungsnachweis SP Norwegisch 3.

Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 1A ANNE CATHRINE ENGEN
SP 52 277 Di 16-18 MOS 101  

 

 

Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 1B ANNE CATHRINE ENGEN
SP 52 278 Di 18-19.30 MOS 103  

Dieser Kurs bietet eine Einführung in die norwegische Sprache für Studierende, die nicht Skandinavistik als Studienfach gewählt haben. Da es sich um einen Anfängerkurs handelt, werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Im kommenden Sommersemester wird der Kurs fortgesetzt, wenn die Teilnehmerzahl dies rechtfertigt.

Teilnahmehinweise: Bei den Kursen A bzw. B handelt es sich um Parallelkurse mit gleichen Lehrinhalten, nicht um unterschiedliche Leistungsstufen! Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 pro Kurs begrenzt. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die nicht studieren, Voraussetzung für deren Teilnahme ist jedoch der Erwerb eines Gasthörerscheins.

Ab Anfang Oktober liegen für diesen Kurs Einschreiblisten im Nordeuropa-Institut, vor Raum MOS 235, aus.

Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 3 ANNE CATHRINE ENGEN
SP 52 279 Di 19.30-21 MOS 103  

Dieser Kurs stellt die Weiterführung des SP Norwegisch für Nicht-Skandinavisten 2 aus dem Sommersemester dar.

Teilnahmevoraussetzungen bzw. -hinweise: Norwegischkenntnisse entsprechend SP Norwe-gisch für Nicht-Skandinavisten 2. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die nicht studieren, Voraussetzung für deren Teilnahme ist der Erwerb eines Gasthörerscheins.

SCHWEDISCH

Teilnahmebedingungen

Termine für Einstufungs-/Wiederholungstests Schwedisch:
Schwedisch 2: Mittwoch, 15. Oktober, 10-12
Grammatik des Schwedischen: Dienstag, 14. Oktober, 12-14
Die Tests werden im Raum MOS 103 geschrieben.
Obs! Bei den Kursen A bzw. B handelt es sich um Parallelkurse mit gleichen Lehrinhalten, nicht um unterschiedliche Leistungsstufen!

Schwedisch: Spracherwerb 1A IDA ZELIC
SP 52 280 Mo 10-12/
Mi 10-12
MOS 103  

 

 

Schwedisch: Spracherwerb 1B TOMAS MILOSCH
SP 52 281 Mo 8-10/
Do 8-10
MOS 103  

Die Kurse führen in das moderne Schwedisch ein: Aussprache, Grundwortschatz, Morphologie und Syntax. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer kommunikativen Kompetenz in alltäglichen Situationen. Gleichzeitig werden anhand der Lehrbuchtexte nützliche landeskundliche Informationen vermittelt. Im Rahmen des Kurses wird auch aus dem Deutschen ins Schwedische übersetzt.

Teilnahmehinweise: An diesen Kursen können jeweils max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist erforderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab Anfang Oktober vor Raum 235). Der Kurs SP 1 ist parallel zum Kurs Phonologie des Schwedischen zu besuchen. - Der Kurs wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen.

Lehrmaterialien: Über die verwendeten Lehrmaterialien wird in der ersten Sitzung informiert.

Phonologie des Schwedischen A IDA ZELIC
UE 52 282 Di 10-12 MOS 103  

 

 

Phonologie des Schwedischen B TOMAS MILOSCH
UE 52 283 Di 8-10 MOS 103  

Sprechübungen im Sprachlabor in Verbindung mit theoretischen Überlegungen sollen den Schwedischlernenden zu einer sicheren phonemtreuen Aussprache ver-helfen. Behandelt und geübt werden das Verhältnis Graphem/Phonem (Al-lograph/Allophon), der musikalische Akzent und die Satzintonation sowie die wichtigsten Assimilations- und Reduktionserscheinungen. Diktatübungen dienen zur Verbesserung des Hörverständnisses und der Rechtschreibung.

Teilnahmehinweis: An diesen Kurse können jeweils max. 30 Studierende teilnehmen. Es ist er-forderlich, sich in die Einschreiblisten einzutragen (ab Anfang Oktober vor Raum 235). Der Kurs Phonologie des Schwedischen ist parallel zum Kurs SP 1 zu besuchen. - Der Kurs wird mit ei-nem schriftlichen Test abgeschlossen.

Schwedisch-Tutorium SANDRA KÖNIG
  Terminabsprache:
Mittwoch, 22. 10., 14 Uhr
MOS 225  

Das Tutorium bietet die Möglichkeit zur Anwendung und Vertiefung der in den Sprachkursen vermittelten Kenntnisse, besonders in Form der mündlichen Kom-munikation. Daneben sollen Grammatikübungen helfen, das Erlernte zu festigen. Fragen können jederzeit gestellt werden.

Das Tutorium richtet sich vor allem an TeilnehmerInnen des SP 1. Ein Angebot für SP 3 kann, bei entsprechender Nachfrage, eingerichtet werden.

Endgültiger Termin: Aushänge beachten!

Schwedisch: Spracherwerb 3A IDA ZELIC
SP 52 284 Mo 12-14/
Mi 12-14
MOS 101  

 

 

Schwedisch: Spracherwerb 3B IDA ZELIC
SP 52 285 Di 12-14/
Do 12-14
MOS 103  

I kursen kommer man att använda sig av olika texter, såväl aktuella tidningstexter som litterära texter. Kursens övningsdel kommer att innehålla olika prepositions- och ordkunskapsövningar samt översättningar från tyska till svenska. Texter som kommer att användas till översättning är autentiska tyska texter från tysk press. De texter som kommer att översättas kräver ingående och noggranna förberedelser på grund av texternas språkligt höga nivå i form av avancerat ordförråd och syntaktisk utformning. Prepositions- och ordkunskapsövningar kommer dels att ha utgångspunkt i anpassat läroboksmaterial dels bestå av autentiskt material av varierande svårighetsgrad. Inom ramen för kursen kommer varje student att hålla ett föredrag om ett ämne som han eller hon själv har valt. Vid kursstarten kommer en roman att väljas ut och studenterna skall genomföra ett skriftligt arbete som läm-nas in i slutet av kursen.

Teilnahmevoraussetzungen: Krav för att kunna deltaga i kursen är avslutad kurs SP Schwedisch 2 och godkänt resultat i kursen UE Grammatik des Schwedischen.

Leistungsnachweis: Kursen avslutas med ett skriftligt och muntligt prov.

Lehrbücher: Elizabeth Nylund, Britta Holm: Deskriptiv svensk grammatik. Stockholm 1993 (el-ler senare uppl.). - Per Montan, Håkan Rosenqvist: Prepositionsboken. Stockholm 1992.

Muntlig fackkommunikation: Kriminalromanen som genre IDA ZELIC
UE 52 286 Do 10-12 MOS 101  

Kriminalromanen som genre, dess struktur och specifika karakteristiska drag, samt dess ställning inom dagens svenska skönlitteratur kommer att analyseras utifrån två kända svenska författares verk, Liza Marklund och Håkan Nesser. Kursen förutsätter ett aktivt deltagande och engagemang. Inom ramen för kursen förväntas studenten hålla ett föredrag.

Teilnahmevoraussetzungen: Krav för att kunna deltaga i kursen är avslutad kurs SP Schwe-disch 3 eller motsvarande språkfärdigheter.

Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 1A EVA ARRHENIUS
SP 52 287 Mi 16-18 MOS 103  

 

 

Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 1B EVA ARRHENIUS
SP 52 288 Mi 18-20 MOS 103  

Diese Kurse bieten eine Einführung in die schwedische Sprache - in erster Linie für Studierende, die nicht Skandinavistik als Studienfach gewählt, aber dennoch einen Studienaufenthalt in Schweden geplant haben. Andere Studierende, die Interesse an der Sprache und an Schweden haben sind ebenfalls willkommen, soweit es die Kapazität zulässt. Da es sich um einen Anfängerkurs handelt, werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Teilnahmehinweise: Bei den Kursen A bzw. B handelt es sich um Parallelkurse mit gleichen Lehrinhalten, nicht um unterschiedliche Leistungsstufen! Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 pro Kurs begrenzt. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die nicht studieren, Voraussetzung für deren Teilnahme ist jedoch der Erwerb eines Gasthörerscheins.

Ab Anfang Oktober liegen für diesen Kurs Einschreiblisten im Nordeuropa-Institut, vor Raum MOS 235, aus.

Lehrbuch: Staffan Castegren/Eva Söderberg: Här och nu 1. Stockholm: Natur och kultur, 1994. Bestellung ist über die Lehrkraft möglich.

Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 3 EVA ARRHENIUS
SP 52 289 Do 18-20 DOR 24, 110  

Dieser Kurs stellt die Weiterführung des SP Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 2 aus dem Sommersemester dar. Im Mittelpunkt dieses Kurses steht die Weiterentwicklung der kommunikativen Kompetenz.

Teilnahmevoraussetzungen bzw. -hinweise: Schwedischkenntnisse entsprechend SP Schwedisch für Nicht-Skandinavisten 2. Soweit es die Kapazität zulässt, sind auch Interessierte willkommen, die am Kurs 2 nicht teilgenommen haben. Voraussetzung für Nicht-Studierende ist neben den entsprechenden sprachlichen Vorkenntnissen der Erwerb eines Gasthörerscheins.

LITAUISCH

Litauisch: Spracherwerb 1 VIRGINIJA CONRAD
SP 52 290 Do 16-18 MOS 110  

Wer sich für Osteuropa, dessen Kultur, die dynamische Alltagspolitik, widersprüchliche Geschichte, oder einfach für alte Sprachen interessiert - der ist bei diesem Kurs richtig! Landeskundliche Inhalte können also je nach Interesse und Wunsch behandelt werden. Vor allem aber werden im Kurs Grundkenntnisse der litauischen Grammatik und Lexik vermittelt.

Teilnahmevoraussetzung: Der Kurs ist für die Studierende aller Fachrichtungen offen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 pro Kurs begrenzt. Ab Anfang Oktober liegen für diesen Kurs Einschreiblisten im Nordeuropa-Institut, vor Raum MOS 235, aus.

Lehrbuch: Susanne Pischel: Litauisch für Anfänger.

Litauisch: Spracherwerb 3 VIRGINIJA CONRAD
SP 52 291 Do 18-20
MOS 103  

Dieser Kurs ist vor allem als Konversationskurs für Fortgeschrittene gedacht. Als Lehrmaterialien werden hauptsächlich Zeitungsartikel, Textausschnitte und das Lehrbuch Litauisch für Anfänger von Susanne Pischel verwendet. Eine Liste von Themen können wir je nach Interesse zusammenstellen. Die grammatikalischen und lexikalischen Grundlagen der litauischen Sprache werden aber weiterhin auch schriftlich geübt. - Für das Semesterende ist ein Videoabend geplant.

Teilnahmevoraussetzung: Vorkenntnisse der litauischen Sprache - erfolgreicher Abschluss des SP Litauisch 2 oder entsprechende Aufenthalte in Litauen. Mündliche Fähigkeiten sind besonders erwünscht.

SAAMISCH

Saamische Grammatik JOHANNA DOMOKOS
SP 52 292 Blockkurs/Beginn
20. 10., 10-17
MOS 110  

Der Kurs führt den Kurs Nordsaamisch I und II aus den letzten Semestern fort. In den ersten Stunden werden wir die bereits erworbenen Grundkenntnisse der Grammatik wiederholen. Ziel des Kurses ist, Grammatik und Wortschatz zu erweitern, um bessere kommunikative Fähigkeiten zu erlangen.
Neben der Sprachausbildung wird der Kurs weitere Einblicke in saamische Kultur und Geschichte geben. Wir werden die Möglichkeit haben, an der Tagung Scandinavian-Saami Contacts, organisiert vom Nordeuropa Institut, teilzunehmen.

Literatur zu Einführung (Handapparat): Guttorm, Inga, Johan Jernsletten und Klaus Peter Nickel: Davvin 3. Jyväskylä 1986. - Sammallahti, Pekka: The Saami Languages. An Introduction. Kárásjohka 1998. - Nickel, Klaus Peter: Samisk Grammatikk. Berlings 1990.

Teilnahmehinweise: Der Kurs richtet sich v. a. an die Teilnehmer des Saamischkurses I und II. Am Anfang sollten sich die Studenten einander auf Saamisch vorstellen und eine Geschichte auf Saamisch erzählen können. - Der Kurs soll nach Möglichkeit im nächsten Semester fortgesetzt werden.
Kontakt: jdomokos@humnet.ucla.edu

Termine/Räume: Montag, 20. 10., 10-17, MOS 110; Dienstag, 21. 10., 10-17, MOS 303 (!); Mittwoch, 22. 10., 17-21; Donnerstag, 23. 10., 17-21; Montag, 27. 10., 17-21; Dienstag, 28. 10., 17-20; Mittwoch, 29. 10., 17-20, jeweils DOR 24, 106.

 

SS 2002 Übersicht Lehrveranstaltungen WS 03/04