Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

 

BERLINER BEITRÄGE ZUR SKANDINAVISTIK

 

 

Die BERLINER BEITRÄGE ZUR SKANDINAVISTIK sind eine Publikationsreihe des Faches für Arbeiten aus dem gesamten, weit gefassten Gegenstandsgebiet der Skandinavistik. Sie enthält Editionen von alt- und neuskandinavischen Texten ebenso wie Monographien, Sammelbände und Bibliographien zu den verschiedenen Themenbereichen des Faches. Die Reihe nimmt vorzugsweise Arbeiten auf, die aus der Berliner Skandinavistik hervorgegangen sind, steht aber auch Beiträgen aus anderen Instituten offen.

Die Bände dieser Reihe können direkt über das Nordeuropa-Institut, aber auch über den Buchhandel bezogen werden.

nordeuropa@hu-berlin.de
Fax +49 30 2093 9626
Tel. +49 30 2093 9625

Band 25

Lena Haselmann, Janke Klok, Lilli Mittner (Hg.)

»Dat soll auch nicht jehen, dat soll fahren.«
Norwegische Künstlerinnen in Berlin

Zum Inhaltsverzeichnis

bbzs25
Abb.: Katja Lobinski

Berlin als Ort der Moderne und Beschleunigung übte für zahlreiche norwegische Künstlerinnen im langen 19. Jahrhundert eine ganz besondere Anziehung aus. Musikerinnen, Schriftstellerinnen und bildende Künstlerinnen suchten diese Stadt als kreativen Fluchtpunkt und inspirierenden Ausbildungsort auf. Welche Rolle spielte das Ausland als Möglichkeitsraum? Wie erging es den Norwegerinnen in der preußischen Hauptstadt? Wie beeinflussten ihre Erfahrungen ihr kulturelles Handeln in ihrer späteren Laufbahn? Expertinnen aus kunstbezogenen Forschungsgebieten wie Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft und Kunstgeschichte widmen sich diesen Fragen. Sie berichten über die Berliner Zeit der Schriftstellerin Camilla Collett (1813–1895), der Malerin Harriet Backer (1845–1932) sowie der Komponistinnen Agathe Backer Grøndahl (1847–1907), Mon Schjelderup (1870–1934) und Signe Lund (1868–1950). Bereits 2017 ist die CD Rastlose Lieder mit Liedern, Klavier- und Kammermusikwerken der Komponistinnen erschienen, die Violinsonate h-Moll op. 12 von Mon Schjelderup erstmalig.

 

Erscheinungsjahr: 2019 (in Vorbereitung) Preis: 39,80 €
ISBN: 978-3-932406-40-9 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 25 Umfang: 211 S.
Band 24

Lena Rohrbach
Sebastian Kürschner (Hg.)

Deutsch-isländische Beziehungen.
Festschrift für Hubert Seelow zum 70. Geburtstag

Zum Inhaltsverzeichnis

bbzs24
Foto: Eline Elmiger

Deutsch-isländische Beziehungen – der Titel dieses Bandes fasst zusammen, was das Schaffen von Hubert Seelow genauso auszeichnet, wie es sein persönliches Leben geprägt hat. Zu Ehren seines siebzigsten Geburtstags erscheint die vorliegende Festschrift, die sich aus vielfältigen Perspektiven der isländischen und deutschen Kultur annimmt. 28 Kolleginnen und Kollegen legen philologische, literaturwissenschaftliche, linguistische und geschichtswissenschaftliche Beiträge zum Kulturaustausch zwischen Island und Deutschland in seiner Einbettung in einen breiteren europäischen Kontext vor. Der Band bietet ein Panorama vom Mittelalter bis in die Gegenwart und reflektiert die Bandbreite der Forschungsschwerpunkte Hubert Seelows von der Altnordistik über die frühneuzeitliche isländische Kultur bis hin zu Übersetzungen und Studien der neueren und neuesten isländischen Literatur und Sprache.

 

Erscheinungsjahr: 2018 Preis: 39,80 €
ISBN: 978–3–932406–39–3 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 24 Umfang: 331 S.
Band 23

Stefanie von Schnurbein

Ökonomien des Hungers.
Essen und Körper in der skandinavischen Literatur

Zum Inhaltsverzeichnis

bbzs svs oedesh
Foto: Rett Rossi

Weiblicher Lebenshunger, verzehrende innere Flammen, ausbeuterische Vampire, hungernde Künstler–Figuren der Essensverweigerung und des abweichenden Essens durchziehen Texte von skandinavischen Autorinnen und Autoren seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ökonomien des Hungers untersucht religiöse, medizinischpsychologische und ästhetische Aspekte dieser Hungerfiguren in Texten von Fredrika Bremer, Henrik Ibsen, Victoria Benedictsson, Knut Hamsun, August Strindberg und Karen Blixen. Jenseits einer Pathologisierung solcher literarischen Phänomene können sie als Auseinandersetzungen mit ökonomischen Verhältnissen und Ängsten vor ökonomischem Wandel gelesen werden. Damit liefert das Buch auch eine literarische Vorgeschichte aktueller Fettphobie, Essstörungen und Ernährungsobsessionen.

 

Erscheinungsjahr: 2018 Preis: 39,80 €
ISBN: 978–3–932406–38–6 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 23 Umfang: 202 S.
Band 22

Stephan Michael Schröder

Literatur als Bellographie.
Der Krieg von 1864 in der dänischen Literatur

Zum Inhaltsverzeichnis

bbzs 22
Abb.:

Im deutschsprachigen Raum ist der Krieg von 1864 zu einer Marginalie in den Geschichtsbüchern geworden. Ganz anders in Dänemark, wo der Krieg ein zentraler Bestandteil der dänischen Erinnerungskultur ist. In Absetzung von der gängigen These, der Krieg sei in der dänischen Literatur vergleichsweise wenig behandelt worden, zeichnet dieses Buch die Tradition des bellographischen literarischen Diskurses über 1864 bis in die Gegenwart nach. Das besondere Augenmerk gilt dabei den verschiedenen Kriegsnarrativen und der Frage, wie Körperlichkeit in diesen Texten verhandelt worden ist.

 

Erscheinungsjahr: 2019 Preis: 44,80 €
ISBN: 978–3–932406–37–9 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 22 Umfang: 515 S.
Band 21

Magnus Nilsson

Literature and Class.
Aesthetical-Political Strategies in Modern Swedish Working-Class Literature

Zum Inhaltsverzeichnis

2 torson-1040216 lodrätt.jpg

Working-class literature has, at least since the 1930s, constituted a central strand in Swedish literature. Literature and class analyzes the aesthetical-political strategies for criticizing class and class injustice deployed in modern Swedish working-class literature, thereby contributing to the theoretical understanding of the relationship between literature and class, and to the development of a Marxist literary theory capable of combining literary analysis with political intervention. After introducing a framework for conceptualizing the relationship between literature and class, which draws on contemporary anti-essentialist and dialectical Marxist theory, and giving a brief presentation of the tradition of Swedish working-class literature, Literature and Class analyzes the representation of class and class injustice in works by modern Swedish working-class writers such as Folke Fridell, Göran Palm, and Kristian Lundberg. In order to highlight the specificity of their aesthetical-political strategies, these are compared with those developed by West-German working-class writers such as Max von der Grün and Günter Wallraff. Finally, the claim is made that Swedish working-class literature, because of its ability to rethink the phenomena of class and class injustice, constitutes an avant-garde in contemporary class politics.

Erscheinungsjahr: 2014 Preis: 39,80 €
ISBN: 978-3-932406-36-2 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 21 Umfang: 172 S.
Band 20

Lill-Ann Körber/Ebbe Volquardsen (eds.)

The Postcolonial North Atlantic. Iceland, Greenland and the Faroe Islands

Zum Inhaltsverzeichnis

BBzS 20

Iceland, Greenland and the Faroe Islands have in common their history as Danish dependencies within a historically and geographically coherent region. The complex aftermaths of Denmark’s sovereignty over its North Atlantic territories and their ongoing nation building processes lie at the core of this book. Today, we are witnessing region building processes beyond bilateral links to Denmark. How do the countries position themselves, individually and collectively, vis-à-vis the European metropolitan centres, a larger transcontinental North Atlantic region, the »hot« Arctic, and global histories of colonialism and decolonisation? By examining the region from cultural, literary, historical, political, anthropological and linguistic perspectives, the articles in this book shed light on Nordic colonialism and its understanding as »exceptional«, and challenge and modify established notions of postcolonialism. Iceland, Greenland and the Faroe Islands are shown to be both the (former) subjects as well as the producers of cultural hierarchisations in an entangled world.
 

Erscheinungsjahr: 2014 Preis: 49,80 €
ISBN: 978-3-932406-35-5 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 20 Umfang: 422 S.
Band 19

Lena Rohrbach (ed.)

The Power of the Book
Medial Approaches to Medieval Nordic Legal Manuscripts

Zum Inhaltsverzeichnis

The transmission of Nordic vernacular laws began in the middle of the thirteenth century and extended long into modernity. Legal manuscripts form a large proportion of all medieval Nordic codices; the legal texts recorded in these codices are well known, and substantial work has been carried out in recent decades on their textual evidence and the material qualities of the codices. This new book considers the way in which materiality constitutes and communicates meaning. The articles in this book discuss the material characteristics of medieval legal manuscripts from Denmark, Sweden, Norway and Iceland, such as size, bindings, bookmarkers, mise en page, paratexts, and the interplay of illuminations and text, as well as indications of usage throughout the Middle Ages. These studies also shed light on the social functions of the written law in medieval Northern Europe.
 

Erscheinungsjahr: 2014 Preis: 49,80 €
ISBN: 978-3-932406-34-8 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 19 Umfang: 182 S.
Band 18

Stephan Michael Schröder

Ideale Kommunikation, reale Filmproduktion.
Zur Interaktion von Kino und dänischer Literatur 1909–1918

Zum Inhaltsverzeichnis

Zwischen 1909 und 1918 wurde das Kino auch in Dänemark zu einer allgegenwärtigen kulturellen Praxis; im gleichen Zeitraum gehörte die dänische Filmindustrie zu den bedeutendsten weltweit. Unter Rückgriff auf eine Vielzahl erstmalig erschlossener Archivalien wird in dieser Studie die damalige Interaktion von Kino und dänischer Literatur untersucht: Was hat die dänische Literatur für das Kino, was das Kino für die Literatur bedeutet? Diskutiert wird im ersten Teilband u.a., wie die literarische Intelligenz versuchte, in Übereinstimmung mit kulturhegemonialen Normen ein ›literarisches Kino‹ zu etablieren, wie sich das Genre Drehbuch herausbildete und wie die literarische Intelligenz konkret als Drehbuchschreiber in der Filmindustrie mitarbeitete. Im zweiten Teilband werden die publizistische Kinodebatte, die Mitwirkung der literarischen Intelligenz bei der Filmzensur sowie die literarischen Diskurse über das Kino analysiert. Im zweiten Teilband werden die publizistische Kinodebatte, die Mitwirkung der literarischen Intelligenz bei der Filmzensur sowie die literarischen Diskurse über das Kino analysiert.
 

Erscheinungsjahr: 2011 Preis: 79,80 €
ISBN: 978–3–932406-33–1 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 18 Umfang: 1072 Seiten (Teilband 1: 634 Seiten/Teilband 2: 438 Seiten)
Band 17

Jan Hecker-Stampehl, Hendriette Kliemann-Geisinger (Hg.)

Facetten des Nordens.
Räume – Konstruktionen – Identitäten

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Die Frage »Was ist (der) ›Norden‹?« zählt zu den Kernthemen der Nordeuropaforschung inner- und außerhalb Nordeuropas. Seit der Antike hat man sich mit eigenen und fremden Wahrnehmungen und Definitionen von Nördlichkeit, mit dem Charakter des Nordens und seiner Einwohner auseinandergesetzt. Der Norden konnte Element politischer Propaganda oder literarischer Schwärmerei sein; immer wieder hat man die Region neu zu bestimmen gesucht, eine Herausforderung, vor welcher der Norden und Europa auch heute wieder stehen. Die Idee von der Einheit und der Einheitlichkeit des Nordens hat entscheidend dazu beigetragen, die Region zu charakterisieren und zu entscheiden, wer oder was »Norden« ist. Dabei haben sich die Fremd- und Selbstperzeption von Norden wechselseitig und stets aufs Neue beeinflusst.
 

Erscheinungsjahr: 2009 Preis: 44,80 €
ISBN: 978–3–932406–32–4 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 17 Umfang: 223 S.
Band 16

Lill-Ann Körber, Stefanie von Schnurbein (Hrsg.)

Gesundheit/Krankheit.
Kulturelle Differenzierungsprozesse um Körper, Geschlecht und Macht in Skandinavien

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Titelbild Band 16

›Gesundheit‹ ist in der Moderne zu einem Leitbegriff geworden. Diskurse um Gesundheit und Krankheit strukturieren Vorstellungen von Normalität und den Normen für ein gutes Leben und eine gute Gesellschaft. Die bisherige Forschung stellt oft Konzepte von Krankheit, deren soziale Konstruktion und die Marginalisierung des Kranken ins Zentrum ihrer Überlegungen. ›Gesundheit‹ erscheint dagegen häufig als nicht hinterfragte Kategorie. Die Beiträge in diesem Buch kehren diesen Fokus um und untersuchen Differenzierungsprozesse zwischen Gesundheit und Krankheit aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven anhand von Kunst und Literatur, von gesellschaftlichen Debatten, aber auch Praktiken wie dem Sportunterricht oder der Krankenpflege in den skandinavischen Ländern und Deutschland.
 

Erscheinungsjahr: 2010 Preis: 44,80 €
ISBN: 978–3–932406–31–7 ISSN: 0933–4009
Band-Nr.: 16 Umfang: 262 S.
Band 15

Constanze Gestrich

Die Macht der dunklen Kammern.
Die Faszination des Fremden im frühen dänischen Kino

Zum Inhaltsverzeichnis

In zahlreichen Filmen des Stummfilmkinos treten fremde Gestalten, obskure Wesen und exotische Existenzen auf. Im Kino taucht man in eine orientalische Welt ein, prächtige Interieurs und exotische Landschaften ziehen über die Leinwand. Die Geschichten handeln von Verfremdungseffekten und Versuchen, aus vorgezeichneten Wegen auszubrechen. Zugleich aber wird das Fremde immer wieder eingeholt in die Ordnung vertrauter Strukturen. In Die Macht der dunklen Kammern. Die Faszination des Fremden im frühen dänischen Kino werden die fi lm- und kulturgeschichtlichen Hintergründe dieses Spannungsfeldes von Alterisierung und Normalisierung anhand des dänischen Stummfi lmkinos analysiert, das zu Beginn des 20.Jahrhunderts seine goldenen Jahre erlebte.
 

Erscheinungsjahr: 2008 Preis: 49,80 €
ISBN: 3-932406-30-3 ISBN: 978-3-932406-30-0
Band-Nr.: 15 Umfang: 380 S.
Band 14

Antje Hornscheidt

Gender resignifiziert
Schwedische (Aus)Handlungen in und um Sprache

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Das Konzept ReSignifizierung wird eingeführt und mit Beispielen schwedischen Sprachgebrauchs empirisch untersucht. Auf diese Weise wird die Idee von Sprache als Handlung vorgestellt und für verschiedene Diskursfelder analysiert. Die bisherige sprachwissenschaftliche Forschung zum Thema wird hier ebenso als Gegenstand genommen wie verschiedene subkulturelle Appellationspraktiken. Grenzen und Re/Produktionen strategischer ReSignifi zierungen werden aufgezeigt.
 

Erscheinungsjahr: 2008 Preis: 59,80 €
ISBN: 3-932406-29-X ISBN: 978-3-932406-29-4
Band-Nr.: 14 Umfang: 472 S.
Band 13

Michael Stern

Nietzsche’s Ocean,
Strindberg’s Open Sea

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Both the initial Nietzsche reception in Scandinavia and Nietzesche’s subsequent encounter with August Strindberg have been relegated to the margins of intellectual history. Nietzsche’s Ocean, Strindberg’s Open Sea situates these events within late 19th century debates about nihilism and modernity, asking if these issues are still with us in the first decade of the 21st century. The first section of the book addresses the debates leading to, during, and directly after Georg Brandes’ Nietzsche lectures delivered in the spring of 1888. The second section tells the story of Strindberg’s correspondence with Nietzsche and explores the philosophical issues raised by this encounter while highlighting their implications for our understanding of pre-psychoanalytic theories of subjectivity.
 

Erscheinungsjahr: 2008 Preis: 49,80 €
ISBN: 3-932406-28-1 ISBN: 978-3-932406-28-7
Band-Nr.: 13 Umfang: 291 S.
Band 12

Heike Peetz, Stefanie von Schnurbein, Kirsten Wechsel (Hrsg.)

Karen Blixen/Isak Dinesen/Tania Blixen:
Eine internationale Erzählerin der Moderne

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Die Vielfalt der Namen, unter denen die dänische Autorin Karen Blixen bekannt geworden ist, verweist auf ihren außergewöhnlichen Status in der europäischen Literatur. Dieser Band versammelt Beiträge von Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher »Nationalphilologien«, um dem vielfältigen, nicht nur die Grenzen von Nationalliteraturen überschreitendem Schaffen Blixens auf die Spur kommen. Im kritischen Nachvollziehen medialer und intertextueller Momente sowie diskursiver Überschneidungen eröffnen sie neue Perspektiven aus literaturwissenschaftlicher, kulturwissenschaftlicher, medienwissenschaftlicher, postkolonialer, feministischer und queerer Sicht.
 

Erscheinungsjahr: 2008 Preis: 44,80 €
ISBN: 3-932406-27-3 ISBN: 978-3-932406-27-0
Band-Nr.: 12 Umfang: 235 S.
Band 11

Tove Bull, Jurij Kusmenko, Michael Rießler (Hrsg.)

Språk og språkforhold i Sápmi

Zum Inhaltsverzeichnis
Zur Einleitung
Zum Volltext

Denne artikkelsamlinga spring ut av ei lite internasjonalt symposium ved Humboldt-universitetet i Berlin i mai 2006. Bidragsytarane til samlinga er lingvistar frå Tyskland, Sverige og Norge som deler ei sterk interesse for samiske språk og for språkforholda i Sápmi. Formålet med å gje ut denne antologien er å vise eit gløtt inn i eit fascinerande fleirspråksområde som er i stadig endring, men heldigvis på måtar som gjer at det er grunnlag for å hevde at revitalisering av truga samiske språk er realistisk. Dei ulike artiklane handlar anten om beskrivelse av (visse sider ved) samisk språk, språksosiale forhold i Sápmi eller språkkontakt, der samisk inngår som eitt av fleire kontaktspråk. Perspektivet til dei som skriv, er alltid i samisk. Såleis er antologien eit forsøk på å sjå dei aktuelle språksamfunna frå synsstaden til minoritetsspråket.
 

Erscheinungsjahr: 2007 Preis: 44,80 €
ISBN: 3-932406-26-5 ISBN: 978-3-932406-26-3
Band-Nr.: 11 Umfang: 268 S.
Band 10

Jurij Kusmenko

Der samische Einfluss auf die skandinavischen Sprachen

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Die skandinavischen Sprachen weisen eine Reihe von Merkmalen auf, die sie von den anderen germanischen Sprachen unterscheiden. Obwohl diese Merkmale Parallelen in den benachbarten samischen Sprachen besitzen, ist ein samischer Einfluss auf die skandinavischen Sprachen bisher meist kategorisch abgelehnt worden. Dies beruht in erster Linie auf der Stigmatisierung der Samen im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Die vorliegende Studie versucht daher nicht nur, verschiedene Merkmale der skandinavischen Sprachen auf den Einfluss samischer Interferenz zurückzuführen, sondern gleichzeitig zu zeigen, dass eine Verbreitung dieser Merkmale aus soziolinguistischer Perspektive möglich war. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem das Verhältnis zwischen Samen und Skandinaviern zur gemeinskandinavischen Zeit. U. a. werden die Darstellung von Samen in der altwestnordischen Literatur sowie die Möglichkeit samischer Einflüsse auf die skandinavische Mythologie behandelt.
 

Erscheinungsjahr: 2008 Preis: 59,80 €
ISBN: 3-932406-25-7 ISBN: 978-3-932406-25-6
Band-Nr.: 10 Umfang: 462 S.
Band 9

Antje Hornscheidt, Kristina Kotcheva, Tomas Milosch, Michael Rießler (Hrsg.)

Grenzgänger.
Festschrift zum 65. Geburtstag von Jurij Kusmenko

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Diese Festschrift ist Jurij Kusmenko, Professor für skandinavistische Sprachwissenschaft am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, aus Anlass seines 65. Geburtstages gewidmet. Die Beiträge von befreundeten Kolleginnen und Kollegen spiegeln die Bandbreite von Jurij Kusmenkos eigener Forschung und seinen Interessen als Grenzgänger zwischen der skandinavistischen Sprachwissenschaft und benachbarten Disziplinen wider. Sie behandeln Fragen aus der historischen und synchronen Sprachwissenschaft, Sprachkontaktforschung und Typologie der nordgermanischen Sprachen sowie zur nordeuropäischen Mythologie und Kulturgeschichte.
 

Erscheinungsjahr: 2006 Preis: 44,80 €
ISBN: 3-932406-24-9 ISBN: 978-3-932406-24-9
Band-Nr.: 9 Umfang: 386 S.
Band 8

Stephan Michael Schröder, Vreni Hockenjos (Hrsg.)

Historisierung und Funktionalisierung
Intermedialität in den skandinavischen Literaturen um 1900

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Intermedialitätsforschung erweist sich in der Schnittfläche von Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft als ein höchst produktives Forschungsfeld. Die Beitragenden dieses Bandes diskutieren ein breites Spektrum intermedialer Aspekte in den skandinavischen Literaturen um 1900. Neben Werken berühmter Autorinnen und Autoren wie Herman Bang, Johannes V. Jensen, Henrik Ibsen, Selma Lagerlöf oder August Strindberg werden auch literarische Texte weniger bekannter Autoren sowie nicht-kanonisierte Textsorten berücksichtigt, um das historische Wechselspiel medialer Praktiken um die Jahrhundertwende herauszuarbeiten.
 

Erscheinungsjahr: 2005 Preis: 34,80 €
ISBN: 3-932406-23-0 ISBN: 978-3-932406-23-2
Band-Nr.: 8 Umfang: 231 S.
Band 7

Stephan Michael Schröder (Hrsg.)

Studienbibliographie zur Neuskandinavistik

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Diese Studienbibliographie zur Neuskandinavistik wendet sich an Studierende, die einen bibliographischen Überblick über grundlegende Arbeitsmittel der Neuskandinavistik gewinnen wollen. Sie nennt und kommentiert die wichtigsten Nachschlagewerke zur Literatur und Literaturwissenschaft Dänemrks, Norwegens, Schwedens, Finnland-Schwedens, Finnlands, Islands und der Färöer. Auch relevante Datenbanken auf Mikrofiche, CD-ROM und im WorldWideWeb sind bei der Auswahl berücksichtigt worden. Die Studienbibliographie zur Neuskandinavistik ergänzt die bereits 1991 als Band I der "Berliner Beiträge zur Skandinavistik" erschienenen Studienbibliographie zur Älteren Skandinavistk.
 

Erscheinungsjahr: 1997 Preis: vergriffen
ISBN: 3-927229-05-9 ISBN: 978-3-927229-05-1
Band-Nr.: 7 Umfang: 200 S.
Band 6

Erik M. Christensen

Zurückbleiben.
Tryk 1943-2001

Zum Inhaltsverzeichnis
Zum Volltext

Han var glad for digtning og digtede ved lejlighed selv, min oldefar, lrerer Jens  Christensen i Høve ved Skrelskør, vist nok fra Brønderslev i Vendsyssel og  seminarist fra Snedsted i Thy, født 1813, begravet i København 1892: Vestre  Kirkegaard, afd.5, rk. 12, nr.2.  Han kunne lbsen (»Det, som du er, vrerfuldt og helt, og ikke stykkevis  og delt«), og han var kristen. Til sit og sin hustrus barn nummer sytten, Cornelia  (hun var ældre end sin tvillingbror Martin, og siden kom endnu den  fine, fine Rigmor), » Til min søde Datter Cornelia Christensen «, skrev han ved  hendes konfirmation i april 1884 et digt i otte regelmressige strofer. Motivet  er tro, håb, kærlighed og så den store aldersforskel mellem Comelia og  hendes forreldre. Er der angst pä spil?
 

Erscheinungsjahr: 2001 Preis: 48,00 €
ISBN: 3-927229-04-0 ISBN: 978-3-927229-04-4
Band-Nr.: 6 Umfang: 424 S.
Band 5

Stephan Michael Schröder (Hrsg.)

Literarischer Spuk. Skandinavische Phantastik im Zeitalter des Nordischen Idealismus

Zum Volltext (edoc Publikationsserver)

Für jede Genretheorie sind Vorworte von Doktorarbeiten zweifellos ein anschauliches Beispiel für die strikte Einhaltung nirgendwo schriftlich fixierter Regeln. Man informiert die Lesenden über die erfolgreiche Annahme der Arbeit durch den Fachbereich bzw. die Fakultät, man weist gegebenenfalls auf Umarbeitungen im Vergleich zur ursprünglich eingereichten Fassung hin, und schließlich dankt man für spirituelle, intellektuelle oder materielle Unterstützung. Von dem Vorwort einer Studie, die sich mit dem weithin als mindestens genauso statisch und stereotyp angesehenen Genre der Phantastik auseinandersetzt, erwarte man in dieser Hinsicht keinerlei Innovationen (unduldsame Geister können daher die folgenden Zeilen überspringen und gleich mit der Abhandlung beginnen).
 

Erscheinungsjahr: 1994 Preis: 39,88 €
ISBN: 3-927229-03-2 ISBN: 978-3-927229-03-7
Band-Nr.: 5 Umfang: 696 S.
Band 4

Julia Zernack

Bibliographie der deutschsprachigen Sagaübersetzungen

Zum Volltext (edoc Publikationsserver)

Die altnordische Literatur, vor allem ihr norröner, aus Island und Norwegen stammender Zweig, wird seit dem Ende des 18. Jahrhunderts in Deutschland ausgiebig rezipiert. Dieses große Interesse hat sich nicht zuletzt in einem umfangreichen Korpus mit Übersetzungen niedergeschlagen, ·das bisher nirgendwo systematisch erfasst wurde und infolgedessen wissenschaftlichen Untersuchungen nur schwer zugänglich ist. Die Bibliographie der deutschsprachigen Sagaübersetzungen I791-1995 möchte diese Lücke wenigstens teilweise schließen, indem sie die deutschen Übertragungen der zur Sagaliteratur zählenden norrönen Prosa verzeichnet.
 

Erscheinungsjahr: 1997 Preis: 24,95 €
ISBN: 3-927229-02-4 ISBN: 978-3-927229-02-0
Band-Nr.: 4 Umfang: 186 S.
Band 3

Julia Zernack

Geschichten aus Thule: Íslendingasögur in Übersetzungen deutscher Germanisten

Zum Volltext

Island, das man vor der Romantik noch an der Peripherie der bewohnten Welt lokalisierte, rückte im Verlauf des 19. Jahrhunderts in der deutschen Geistesgeschichte an eine zentrale Stelle. Erst seit der Mitte des 20. Jahrhunderts liegt es auch aus deutscher Perspektive wieder am Rand Europas, und das nicht nur in geographischer Hinsicht. So mag es denn aus heutigem Blickwinkel befremdlich erscheinen, daß diese entlegene Insel eine solche Rolle überhaupt hatte spielen können, zumal man ja fast ausschließlich eine frühe Entwicklungsstufe ihrer Kultur zur Kenntnis nahm. Was das deutsche Island-Bild bestimmte, war nämlich vor allem eine Welt, wie man sie aus der Überlieferung des isländischen Mittelalters glaubte herauslesen zu können.
 

Erscheinungsjahr: 1994 Preis: 44,99 €
ISBN: 3-927229-01-6 ISBN: 978-3-927229-01-3
Band-Nr.: 3 Umfang: 432 Seiten
mit Beiheft 49 Seiten
Band 2

Stephan Michael Schröder (Hrsg.) unter Mitarb. von Sune Johansson

Clas Livijn (1781-1844): Riddar S:t Jöran

Zum Volltext

Mankanonekligen fräga sig, varför den första utgävan av en svensk roman frän tidigt 1800-tal utkommer i en vetenskaplig serie i Berlin. Det är inte lätt att finna en anknytning mellan romanen och Berlin: pä sin höjd kan man säga att klädmäklare Blommelins klagomäl i romanen över att denna bestär av idel orimligheter som »äro knappt tänkbara i en Roman, sä framt den icke är af Hoffman, eller imiterad efter honom« indirekt hänvisar till Berlin som ort för E T A Hoffmanns litterära skapande. En alltför sökt och knappast hällbar förbin-delselänk kan man invända och väl inte ett tillräckligt skäl för att publicera Clas Livijns Riddar S:t Jöran i den nystartade serien Berliner Beiträge zur Skandinavistik.
 

Erscheinungsjahr: 1993 Preis: 21,47 €
ISBN: 3-927229-00-8 ISBN: 978-3-927229-00-6
Band-Nr.: 2 Umfang: 280 S.
Band 1

Stefan Gippert, Britta Laursen, Hartmut Röhn

Studienbibliographie zur Älteren Skandinavistik

Erscheinungsjahr: 1991 Preis: vergriffen
ISBN: 3-927153-34-6 ISBN: 978-3-927153-34-9
Band-Nr.: 1 Umfang: 112 S.

 

Herausgeber_innen

Prof. Dr. Muriel Norde

Professororin für Skandinavistik/Sprachwissenschaft am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Prof. Dr. Lena Rohrbach

Ordentliche Professorin für Nordische Philologie, Universitäten Zürich und Basel

 

Prof. Dr. Stefanie von Schnurbein

Professororin für Skandinavistik/Literaturwissenschaft am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Prof. Dr. Stephan Michael Schröder

Institut für Skandinavistik/Fennistik Universität zu Köln

 

Weitere

2009–2012:
Antje Hornscheidt, Lena Rohrbach, Stefanie von Schnurbein, Stephan Michael Schröder

2005–2008:
Antje Hornscheidt, Hartmut Röhn, Stefanie von Schnurbein, Stephan Michael Schröder

bis 2004: Hartmut Röhn

 

Impressum
Die Bände dieser Reihe können direkt über das Nordeuropa-Institut, aber auch über den Buchhandel bezogen werden.

 

Kontakt

 

Berliner Beiträge zur Skandinavistik

Nordeuropa-Institut
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin

nordeuropa@hu-berlin.de

Fax +49 30 2093 9626
Tel. +49 30 2093 9625

 

Haftungsausschluss

Wir sind nicht für den Inhalt der verlinkten Websites verantwortlich.

We are not responsible for the content of the linked websites.