Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Nordeuropa-Institut

Die norwegische Gastprofessur

Mit einer Stiftungsprofessur am Nordeuropa-Institut, der Henrik-Steffens-Professur, die 1999 eingerichtet wurde, leistet die norwegische Regierung einen besonderen Beitrag zur Entwicklung und Vertiefung der norwegisch-deutschen Kultur- und Wissenschaftsbeziehungen.
 

 Gegenstand der Professur

Gegenstand der Professur sind:

  • Lehre und Forschung zu Themen der norwegisch-deutschen Kulturbeziehungen in Verlängerung von Henrik Steffens' Lebenswerk
  • Entwicklung und Vertiefung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Norwegen und Deutschland, insbesondere in den Bereichen der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften
  • Vermittlung norwegischer Kultur in Berlin/Deutschland
  • Vermittlung deutscher Kultur nach Norwegen
  • Betreuung norwegischer Studierender in Berlin

 

 Bisherige Inhaber_innen der Gastprofessur
 

Jorunn Sem Fure
(1.4.2009 bis 31.3.2011)

Tätigkeitsbericht 2009 – 2010

Einhart Lorenz
(1.4.1999 bis 30.9.2000)

Tätigkeitsbericht 1999 – 2000

▼ Henrik-Steffens-Vorlesungen

Die Henrik-Steffens-Vorlesungen sind als Forum für Forschungsprojekte und die Präsentation kultureller Themen gedacht, in dem Wissenschaftler und kulturelle Persönlichkeiten Norwegens aktuelle Fragestellungen vorstellen. Die Vorlesungen dienen dem Gedankenaustausch zwischen Gästen aus Skandinavien, Lehrkräften und vor allem interessierten Studierenden des Nordeuropa-Instituts.


Seit dem 1. Oktober 2018 ist Frau Prof. Dr. Marie-Theres Federhofer Inhaberin der Norwegischen Gastprofessur.
 

Die Vorlesungen finden in einem 14-tägigen Rhythmus statt und sind für alle Interesssierten offen. Die Veranstaltungen finden, falls nicht anders angekündigt, am Nordeuropa-Institut, Dorotheenstr. 24, 10117 Berlin, Haus 3, 1. Etage, in Raum 3.134 (Raum Georg Brandes) dienstags von 18-20 Uhr statt.

Die Vorlesungen werden auch auf Plakaten, Facebook und per E-Mail angekündigt. Um in den E-Mail-Verteiler aufgenommen zu werden, kann man sich an Sven Kraus  wenden.

Das Programm wird laufend aktualisiert. (Programmet oppdateres fortløpende.)

 

▼ Archiv

 

Henrik-Steffens-Vorlesungen in den Medien